Rdio ab sofort ebenfalls mit unbegrenztem Free-Account
Kommentare

Der Musikstreaming-Dienst Rdio hat auf die gestrige Ankündigung des Branchenprimus Spotify reagiert und ab sofort ebenfalls jegliche zeitliche Beschränkung für seine Free-Accounts abgeschafft. Somit kommen nun alle US-User in den uneingeschränkten Genuss der 20 Millionen Titel sowie Alben, Playlists und Radiostationen. Wie das Unternehmen auf seinem eigenen Blog mitteilte, werden jedoch auch weiterhin Werbeunterbrechungen eingeblendet.

Vermutlich hängen beide Ankündigungen mit dem kurz bevorstehenden Markteintritt von „Beats Music“ zusammen. Das neue Portal von Medienmogul Jimmy Iovine, Rapper Dr. Dre und „Nine Inch Nails“ Frontmann Trent Reznor soll noch im Januar live gehen. Iovine und Dr. Dre war bereits mit der Einführung einer eigenen Kopfhörer-Linie ein großer wirtschaftlicher Erfolg gelungen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -