RE.WORK Technology Summit
Kommentare

Bis 2050 wird erwartet, dass die Weltbevölkerung auf 9 Milliarden Menschen anwächst. Können wir sicherstellen, dass die Menschheit ausreichend und nachhaltig mit Nahrung, Wasser und Energie versorgt werden? Ist es möglich, alle angemessen medizinisch zu versorgen? Was ist mit Bildung und wie wird das urbane Leben der Zukunft generell aussehen?

Diesen und anderen globalen Problematiken widmet sich das RE.WORK Technology Summit 2014 im Umweltforum Auferstehungskirche in Berlin. Am 19. und 20. Juni können Interessierte einen kritischen Blick in die Zukunft unserer Gesellschaft wagen. RE.WORK verbindet Unternehmertum, Technologie und Wissenschaft. Im Vordergrund stehen Themen wie das Internet of Things, globale Energie-, Wasser-, und Nahrungsmittelversorgung, Healthcare, Urbanes Leben, Robotik, Big Data, und Machine Learning.

RE.WORK schreibt sich „BIG Problems“ und „BIG Innovation“ auf die Fahnen. Die Speaker setzen sich zusammen aus ranghohen Wissenschaftlern, Entrepreneuren, Technologen, Investoren und Business Leadern, darunter Josef Brunner von Cisco, Jürgen Mayer H. von J. Mayer H. Architekten, Bradley Nelson von der ETH Zürich und viele weitere. Wer als Speaker teilnehmen will, kann sich hier für das RE.WORK Event registrieren. Early Bird Tickets gibt es keine mehr. Standard Passes gibt’s für 650 Euro. Studenten bekommen vergünstigte Tickets für 150 Euro.

Oder werde glücklicher Gewinner! Das WebMagazin verlost zwei Tickets für das RE.WORK Technology Summit auf Facebook.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -