Redesign: Myspace – Neustart mit Facelift [Video]
Kommentare

Seit wenigen Tagen ist Myspace wieder da und öffnet seine Pforten für jedermann. Die soziale Plattform versucht nun an frühere Erfolge anzuknüpfen und hat sich dafür bereits vor einigen Monaten ein Facelifting verpasst und lässt auch Prominente für sich werben. Einer der neuen Myspace-Investoren ist ausgerechnet Justin Timberlake, seine Zeichens Musiker und Schauspieler, der in der Facebook-Verfilmung „The Social “ mitgewirkt hat. Dieser rührt derzeit auch kräftig die Werbetrommel für die Soziale Plattform, die sich zwischen Facebook und Co. neu platzieren will.

Zum Redesign gehören unter anderem großformatige Bilder, White Spaces und kachelförmig angeordneten Boxes. Insgesamt erinnert das neue Design ein wenig an Windows 8. Thematisch legt Myspace einen großen Schwerpunkt auf Musik und knüpft damit an das frühere Konzept der Plattform an. À propos anknüpfen: Myspace lässt sich mit Eurem Facebook- oder Twitter-Account verknüpfen und dank Social Login könnt Ihr Euren bestehenden Benutzernamen und Passwort übernehmen.

Anders als bei Spotify lässt sich via Myspace Musik über den Browser abspielen – die zusätzliche Installation eines Programms wie bei Spotify wird also überflüssig. Leider finden sich bei Myspace nicht so viele Songs wie bei Spotify. Sowohl bei Myspace als auch bei Spotify wird der Musikkonsum mit Social-Media verknüpft. Hier sind ein Screenshot sowie ein offizielles Video, das allerdings bereits vor ein paar Monaten veröffentlicht wurde:

myspace

Quelle: new.myspace.com

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -