Samsung Galaxy Gear im Vergleich mit Helden-Gadgets aus Knight Rider, Star Trek und Co.
Kommentare

“K.I.T.T. call the police and have them pick her up”. Einige von Euch kennen sicher noch die Kultserie Knight Rider aus den Achtzigerjahren. David Hasselhoff alias Michael Knight und sein modifizierter Pontiac Firebird Trans-Am (K.I.T.T.) gingen regelmäßig zusammen auf Verbrecherjagd und begeisterten die Zuschauer mit modernster Technik.

Abgesehen davon, dass der schwarze Flitzer eine eigene Persönlichkeit hatte, konnte das Auto als zweiter Hauptdarsteller mit Spielereien wie einer Molekularversiegelung zum Schutz vor Kugeln, unsichtbaren Sicherheitsgurten und Microjam, sprich der Fähigkeit, andere elektronische Systeme zu kontrollieren, punkten. Die Kontaktaufnahme zwischen Michael Knight und seinem Gefährt erfolgte oftmals durch die “moderne” Knight-Rider-Armbanduhr, die schon damals so aussah, als käme sie aus dem Kaugummiautomaten.

Aber auch andere TV-Serien bedienten sich futuristisch anmutender Armbanduhren, die meist die Rolle eines heutigen Mobiltelefons einnahmen. So gesehen bei Star Trek, Inspector Gadget oder den Jetsons.

Nachfolgendes Samsung-Werbevideo zeigt die berühmtesten TV-Uhren, die natürlich alle nur Vorläufer waren zur Samsung Galaxy Gear! Um auf den Boden der Tatsachen zurückzukehren: Die Galaxy Gear wird von vielen kritisiert und als unnötiges Anhängsel abgestempelt. Grund dafür ist, dass es sich bei dem Gadget lediglich um ein kostspieliges – 299 Euro –  Companion Device handelt. Es funktioniert also nur in Verbindung mit einem weiteren kompatiblen Samsung-Gerät. Und die Liste ist zurzeit noch sehr kurz: Nur Galaxy-Note-3- und Note-10.1-Besitzer können ihre Geräte mit der Galaxy Gear koppeln. Das S4-Flaggschiff soll aber in Kürze folgen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -