Samsung Galaxy S4, S4 mini: Probleme nach Android-Update 4.4.2 KitKat
Kommentare

Viele Samsung Galaxy S4- und S4 mini-Nutzer berichten von schwerwiegenden Problemen nach dem Android-Update auf Version 4.4.2 KitKat, das letzte Woche von Samsung ausgerollt wurde.

Die Palette reicht dabei von Problemen bei der Akku-Laufzeit und Einschränkungen bei WLAN- und Bluetooth-Verbindungen, bis hin zu System-Abstürzen und Problemen beim Schreiben auf die SD-Karte. 

WLAN- und Bluetooth-Probleme

Sehr weit verbreitet sind Probleme mit den WLAN- und Bluetooth-Verbindungen. Dauernde Verbindungsabbrüche und „Außer Reichweite“-Meldungen sind seit dem Update dauernde Begleiter. Ein Galaxy S4 mini-Nutzer berichtet:

Ich kann keine Verbindung mehr einrichten und muss zur Zeit ohne auskommen. Einen Werksreset habe ich auch schon gemacht, allerdings ohne Ergebnis. Das hat mich alles schon mehrere Stunden Zeit gekostet. Dementsprechend bin ich jetzt stocksauer.

Eine Lösung lässt hier noch auf sich warten. Entweder bringt Samsung ein Bug-Fix-Update, oder Nutzer muss auf Android 4.4.3 warten, so schmerzhaft das klingen mag.

Akku-Probleme

Weiterhin schreiben viele Nutzer von Problemen mit der Akkulaufzeit. Hieß es zu Beginn des Rollouts noch, dass der Akku mit Android 4.4.2 länger hält, sahen sich Viele mit dem Gegenteil konfrontiert. Eine Nutzerin schreibt etwa: 

Gestern morgen hab ich das Firmware-Update durchgeführt und seitdem kann ich zuschauen, wie mein Akku sich entlädt. Normalerweise musste ich alle 2-3 Tage laden, aber mittlerweile bin ich froh, wenn ich über den Arbeitstag komme. Android OS frisst 40%, das Android System 21% und dann kommt erst das ganze andere Zeug.

In der Regel treten Akku-Probleme in Verbindung mit den installierten Apps auf. Sie zu überprüfen und gegebenenfalls störende Apps zu deinstallieren, könnte das Problem beheben.

Falls nicht, könnte ein Zurücksetzen der Werkseinstellungen helfen. Diesen erreicht Ihr über das Einstellungsmenü Eures Smartphones. Hierzu navigiert Ihr vom Homescreen zu den Einstellungen > Konten > Datensicherungsoptionen und wählt „Sichern und Zurücksetzen“Vorher sollten alle Daten auf dem Gerät per Backup gesichert werden, da beim Reset alles gelöscht wird.

Schreibberechtigungen

Oft gibt es Probleme beim Schreiben auf die SD-Karte und Berechtigungen von Apps. Vor allem die Fotogalerie einiger Nutzer leidet unter dem Android-Update:

div. Apps haben keine Schreibrechte mehr auf die SD-Karte, was dazu führt, dass man unbrauchbare Fotos nicht mehr über QuickPic löschen kann; ebenso kann ich vom meinem installierten Audioplayer div. Podcasts/Audio-Files nicht mehr löschen – gleiches Problem; das Problem ist anscheinend bekannt und kam mit der neuen Version; wozu soll da noch eine SD-Karte dann gut sein?

Bug-Fix-Update von Samsung oder doch Android 4.4.3?

Nur die wenigsten Galaxy S4-, beziehungsweise Galaxy S4 mini-Nutzer berichten positiv Android 4.4.2.

Leider lässt sich das Update nur rückgängig machen, indem man die Stock-Rom manuell installiert. 

Samsung hat leider noch keine Lösungen für die beschriebenen Probleme parat. Sobald ein Bug-Fix-Update von Samsung zur Verfügung gestellt wird, berichten wir zeitnah darüber. Ansonsten bleibt nichts anderes übrig, als auf Android 4.4.3 zu warten.

Aufmacherbild: Disassembled robot with 404 error sign. via Shutterstock / Urheber: Kirill__M

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -