Samsung Z: Samsung stellt erstes Tizen-Smartphone vor
Kommentare

Samsung hat heute sein erstes Tizen-Smartphone vorgestellt. Mitte 2013 hatten die Südkoreaner angekündigt, das System zur Vernetzung von Smartphones, Fernsehern und Haushaltsgeräten weiterzuentwickeln. Neben dem nun vorgestellten Samsung Z verwendet Samsung Tizen auch für seine Smartwatches und plant, künftig auch seine TV-Geräte mit dem Linux/Debian-basierten System auszustatten

Das Samsung Z wird zum ersten Mal während der Tizen Developer Conference am 3. Juni gezeigt. Ausgestattet ist es mit einem 4,8 Zoll großen Display (1280 x 720 Pixel), einem 2,3 GHz Quadcore-Prozessor, dem 2 GB RAM zur Seite stehen. Außerdem gibt’s 16 GB erweiterteren Speicher, Fingerprint-Sensor und einen 2600 mAh starken Akku. Die Rear-Kamera löst mit 8 Megapixeln, die Front-Kamera mit 2,1 Megapixeln auf. Das Telefon wiegt nur 136 Gramm, kommt im Leder-Look daher und läuft unter Tizen 2.2.1.

Zunächst wird das Smartphone ab dem dritten Quartal 2014 in Russland erhätlich sein, weitere Märkte sollen dann folgen. Ein Preis steht noch nicht fest. Apps kommen aus dem Tizen Store – Android Apps werden nicht unterstützt. Dieser Umstand könnte zum Problem für Samsung werden. Ob Nutzer wirklich bereit sind, Android und iOS für eine Samsung-Idee zu verlassen, bleibt abzuwarten.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -