Samsungs Galaxy S5 – sinkende Umsätze
Kommentare

Samsungs Verkaufszahlen sehen nicht so rosig aus. CFO Lee Sang-Hoon äußerte sich mit den Worten “It doesn’t look too good” für das zweite Jahresquartal und Analysten erwarten einen Profitrückgang von 16 Prozent im Vergleich zum letzten Jahr. Das liegt an der starken Konkurrenz, die Samsung mit dem Galaxy S5 vor allem auf dem Smartphone-Markt hat.

Starke Konkurrenz für Galaxy S5

Samsungs Flaggschiff Galaxy S5 wurde zunächst in rekordverdächtigen Mengen ausgeliefert. Der Konzern habe daraufhin aber überraschend wenige Nachbestellungen von den Händlern erhalten. Die stärksten Konkurrenten sind zur Zeit Apples iPhone, das vor allem im zweiten Qartal reißenden Absatz fand, und das LG G3, das besonders auf dem koreanischen Markt ein großer Erfolg war. Aber auch im unteren Preisbereich hat Samsung zu kämpfen.

Abwanderung von Galaxy S5 zum iPhone

In einer U.S. Umfrage gaben viele der Befragten, die sich in naher Zukunft ein neues Smartphone zulegen wollen, an, dass sie sich wohl ein iPhone kaufen wollen. Das hängt vor allem damit zusammen, dass Apple wahrscheinlich ein Modell mit größerem Display auf den Markt bringen will. Dieses könnte noch einmal zu einer Abwanderung von Samsung zu Apple führen. Wir sind gespannt, mit welchen technischen Neuerungen Samsung auf den Einbruch reagieren wird.

Aufmacherbild: SURATTHANI, THAILAND – JUNE 7: Exterior view of Samsung Shop on June 7, 2014 in Suratthani, Thailand. It is a South Korean multinational conglomerate company headquartered in Samsung Town, Seoul. via Shutterstock / Urheberrecht: Settawat Udom

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -