Schneller Sex dank Augmented-Reality-Brille?
Kommentare

Google Glass polarisiert. Entweder man findet die Augmented-Reality-Brille toll oder man lehnt sie als Geek-Gadget kategorisch ab.

Dass viele Unternehmen in den sogenannten Datenbrillen ein veritables Geschäftsmodell sehen, unterstreicht die Tatsache, dass es mittlerweile eine Reihe von Firmen gibt, die ihre eigenen AR-Brillen auf den Markt bringen wollen oder schon auf den Markt gebracht haben: Vuzix (hatten lange vor Google schon AR-Brillen im Angebot), Recon, Epiphany Eyewear, Si14 (Glass Up) oder Meta Glasses sind nur einige Beispiele.

Dabei haben fast alle Brillen etwas gemeinsam: Selten sind sie ausgereift und alltagstauglich. Was jedoch in Zukunft mithilfe von Augmented-Reality-basierten Brillen möglich sein soll, will das Video von Infinity AR zeigen. Die israelische Firma stellt Software für Augmented-Reality-Plattformen her und präsentiert in dem Clip ihre Vision der schier unendlichen Möglichkeiten, die eine AR-Brille ihrem Träger bieten könnte.

Nach dem einleitenden „What if“ stellt man den zahlreichen interessanten Anwendungsmöglichkeiten allerdings einige dubiose Use Cases zur Seite. Man begleitet einen Mann, offenbar der Prototyp eines New Yorker Yuppies, durch seinen Tag und wird Zeuge, wie dieser „Brillentäger“ in seinem Ferrari die Stadt unsicher macht.

Neben der obligatorischen Wettervorhersage und Routenplanung, einem schweißtreibenden AR-Workout, einem gesunden Salat mit Lebensmittelerkennung, eingeblendeten Kalendereinträgen und Augmented-Reality-unterstützter Kleidungswahl schießt allerdings ein Kneipenbesuch den Vogel ab. Denn dort unterstützt die AR-Brille ihren Träger tatkräftig bei der Anmache der Barfrau. Dank Gesichtserkennung wird das Facebook-Profil der Dame abgerufen und der ‚Jäger‘ kann sich durch das korrekte „Erraten“ ihres Sternzeichens an die junge Dame ranschleimen. Eine Stimmanalyse komplettiert den Beutezug, denn schließlich will man ja wissen, ob das Weibchen paarungsbereit ist.

Nach bestätigter Freundschaftsanfrage auf Facebook darf unser Yuppie die Dame schließlich zu einem Besuch in seinem Penthouse überreden, wo er ihr ihren Lieblingswein kredenzt und so weiter und so fort.

Das ist doch mal eine überzeugende Vision der Zukunft! Dank Augmented-Reality-Brille bekommt man fremde junge Damen viel schneller ins Bett! Eben Vorsprung dank Technik. Mann, Mann, Mann ….

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -