Serientäter: Der Mann, der iPhones stiehlt
Kommentare

Im Norden von Las Vegas spielt sich immer und immer wieder dasselbe ab. Ein Pärchen oder auch mal einzelne Personen klingeln, klopfen oder reißen an der Haustür des 59 Jahre alten Wayne Dobson. Meist weniger gut gelaunt fordern sie dann ihr gestohlenes iPhone zurück.

Dobson hatte anfangs keine Ahnung, was all die Leute bei ihm wollten, aber später stellte sich heraus, dass die vermeintlichen Ruhestörer, vier Gemeinsamkeiten haben:

1. Sie sind alle iPhone-Besitzer
2. Sie haben es verloren
3. Sie wollen es zurück
4. Sie alle nutzten die “Find my iPhone App”, um es zu finden

Und das ist auch des Rätsels Lösung. Scheinbar zeigt vornehmlich das amerikanische Sprint-Netzwerk aus der Gegend Las Vegas immer zu dieser Adresse, wenn man die iPhone-Finder-App startet. Das Lokalblatt Las Vegas Review-Journal hat sich bei dem seit Jahren als Dieb beschuldigten Mann erkundigt und erfahren, dass schon zahlreiche Mobilfunk-Techniker bei ihm waren, die das Problem zwar bestätigten, es aber nicht lösen konnten.

Nicht ganz ungefährlich

So lustig die Geschichte klingt, so gefährlich ist sie auch. Nicht nur neigen Bestohlene häufig zu Gewalt, auch die Polizei stand schon oft vor Dobsons Tür. Bei der Nachbarschaft macht das jedenfalls keinen sonderlich guten Eindruck. Vielleicht hilft ja erstmal das Schild mit der Aufschrift “NO LOST CELL PHONES” vor der Haustür des 59-Jährigen. Langfristig muss aber der eigentliche Fehler gefunden und beseitigt werden. Bis dahin wünschen wir Wayne Dobson weiterhin ruhige Nerven.   

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -