Sieht Twitter bald aus wie Facebook?
Kommentare

Twitter hat sich vom Design her immer von Facebook und Google+ unterschieden. Das könnte sich jetzt ändern, auch wenn das letzte Redesign erst einige Tage her ist.
Dieses war im Vergleich höchstens ein oberflächliches Facelift, am grundlegenden Design und am Layout hatte sich nichts geändert.

Mashable berichtet jetzt, dass mehrere Nutzer des sozialen Netzwerks mit einem gänzlich neuen Design konfrontiert wurden. Nicht allzu ungewöhnlich – Twitter testete auch in der Vergangenheit Designänderungen still und leise. Die neuen Screenshots zeigen ein Design, das sehr viel näher an Facebook und Google+ liegt, als manchen vielleicht lieb ist. Es setzt auf eine größere Header-Grafik (1500 x 500 Pixel) und positioniert das Profilbild in der linken Ecke des Bildschirms. Darunter befinden sich auf horizontaler Ebene die Twitter-Stats, also Tweetcount, Follower etc., außerdem eine neue Kategorie mit dem Namen Photos/Videos. Nach den Screenshots von Mashable scheinen außerdem die Tweets selbst wesentlich breiter geworden zu sein.

Twitter legte im Februar zum ersten mal seine Quartalszahlen offen. Danach schreibt der Internetkonzern durchaus schwarze Zahlen, dennoch gestalte sich der User-Zuwachs zu gering. Ob ein Redesign da Abhilfe schaffen kann und ob die Änderungen flächendeckend Anwendung finden, bleibt abzuwarten.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -