Sightsmap: die weltweit meist fotografierten Orte auf einer Heatmap
Kommentare

Welches ist wohl der am meisten fotografierte Ort der Welt? Einer neuen Google Maps basierten Heatmap namens Sightsmap zufolge lautet die Antwort: New York City.

Wer also seinen nächsten Urlaub auf Basis möglichst guter Fotomotive plant oder sich für die Orte interessiert, die bisher noch kaum fotografiert wurden, sollte sich Sightsmap genauer anschauen.

Wie bei Heatmaps üblich zeigen rote Bereiche die aktivsten, sprich die häufig fotografierten Orte an. Von dunklen Stellen gibt es weniger Fotos. Das Projekt berücksichtigt die 15.000 meist fotografierten Ort in Googles Foto-Sharing-Dienst Panoramio. Aus den Fotos auf Panoramio speisen sich ferner die Fotos, die auf Basis ihrer Geotagging-Daten auf Google Earth und Google Maps angezeigt werden.

Wie erwähnt belegt der Big Apple den ersten Rang, doch ein Blick auf die Marker der Heatmap zeigt, dass „die alte Welt“ die größte Dichte an Foto-Sehenswürdigkeiten besitzt. Dass Rom auf Rang zwei liegt verwundert entsprechend ebenso wenig wie die Tatsache, dass Barcelona, Paris und Istanbul die folgenden Plätze belegen.

In den Popup-Fenstern der Marker sind neben dem Rang Panoramio-Fotos verlinkt. Ferner gelangt man per Mausklick auf entsprechende Wikipedia- und Wikivoyage-Einträge sowie – falls vorhanden – zu TripAdvisor, Foursquare und einer normalen Google-Suche nach dem Ort.

Viel Vergnügen beim Erkunden!

Sightsmap
Ein Blick auf die Sightsmap-Heatmap von Deutschland (Screenshot http://www.sightsmap.com/).

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -