Siri lenkt Autofahrer ab [Studie]
Kommentare

Einer Untersuchung der American Automobile Association (AAA) und University of Utah zufolge werden Autofahrer erheblich durch sprachgesteuerte Assistenten von der Straße abgelenkt – Siri der Version iOS 7 wies bei der Studie die höchste Ablenkungsrate auf. Viele nutzen Apples Spracherkennung nicht nur, um kurze Informationen abzufragen, sondern vor allem um sich E-Mails vorlesen zu lassen oder zu diktieren. Selbst im Vergleich zum Telefonieren im Auto oder bei der Bedienung des stationären Navigationssystems zeigten Probanden eine bessere Konzentration beim Fahren als bei der Nutzung von Siri.

Ablenkungsszenarien und zu viele Aufgaben während der Fahrt

Drei von vier Fahrern der Studie gingen zuvor davon aus, dass sie mit Sprachsteuerungen sicherer unterwegs seien. Die Untersuchung zeigte aber, dass die Fahrer derart abgelenkt waren, dass Stoppschilder, Fußgänger und andere Autos übersehen wurden. Gemessen wurde mit speziell hergerichteten Testwagen, um die Reaktionszeit der Fahrer und deren Pulsschlag zu bestimmen. Während der Fahrt wurden die Probanden unterschiedlichen Ablenkungsszenarien ausgesetzt: Dazu gehörte unter anderem das Radio bedienen, Telefonieren, das Navi einstellen und Siri-Befehle erteilen. Eingeteilt wurde in drei Ablenkungskategorien (siehe Infografik unten). Siri sorgte für die größte Ablenkung.

Siri trifft trotzdem keine Schuld

Während der Fahrt wurde getestet, wie Fahrer mit Siri Aufgaben einschätzen, Social Media pflegen, Kalendereinträge prüfen und Nachrichten verschicken. Obwohl man annehmen möchte, dass man ebenso von einem Mitfahrer und einer Unterhaltung von der Straße abgelenkt ist, weist eine Spracherkennung wie Siri womöglich ganz andere Probleme auf. Die Krux liegt offenbar darin, dass die Spracherkennung zu ungenau ist und es deshalb zu vermehrter Ablenkung kommt.

Außerdem habe auch die Komplexität der Aufgaben Einfluss auf die Konzentration, heißt es in der Studie. Die Quintessenz könnte also so lauten, dass wir uns während der Fahrt einfach zu viele Aufgaben aufhalsen, anstatt uns auf die Fahrt zu konzentrieren. Siri schafft lediglich die Möglichkeit, mehrere Funktionen gleichzeitig auszuführen. Der Mangel ist also weniger auf Siri als auf unsere kognitiven Fähigkeiten, kurzum unsere Multi-Tasking-Kompetenz zurück zu führen. Wer sicherer auf den Straßen unterwegs sein möchte, sollte sein Smartphone vielleicht einfach mal ruhen lassen – Fenster runter, Musik an und Kopf frei machen. 

AAA Studie Ablenkung während Autofahrt Siri Vergleich

Aufmacherbild und Grafik: © AAA 

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -