Siri und die Dichter
Kommentare

Apples reizende Sprachassistentin Siri ist nicht mehr der neuste Schrei. Damals noch als exklusives Feature des iPhone 4S gehandelt, spricht man mittlerweile kaum noch von ihr. Das Problem an Siri ist eben, dass es teilweise noch zu kompliziert ist, bestimmte Dinge von Ihr erledigen zu lassen. Gut, es funktioniert zwar, aber manchmal hat man dann doch keine Lust, sich zu wiederholen, weil Siri mal wieder antwortet: “Ich weiß nicht, was du mit … meinst.“.

Was Siri hingegen einzigartig macht, und genau deshalb lieben manche sie noch immer, sind die einfallsreichen Antworten. Ich hoffe, ich werde jetzt niemandem offenbaren, dass es keinen Weihnachtsmann gibt, aber die Person Siri gibt es nicht wirklich. Deshalb braucht es sogenannte Dialogschreiber, Dichter und dergleichen.

In Apples Jobinseraten ist vor kurzem ein solches Angebot aufgetaucht – leider nur für die US-Siri. Man suchte, wie 9to5Mac herausfand, nach folgenden Kandidaten:

We’re looking for a uniquely creative individual to help us evolve and enrich Siri, our virtual personal assistant. Siri’s known for ‘her’ wit, cultural knowledge, and zeal to explain things in engaging, funny, and practical ways. The ideal candidate is someone who combines a love for language, wordplay, and conversation with demonstrated experience in bringing creative content to life within an intense technical environment.

Scheinbar ist Apple auch bereits fündig geworden, denn mittlerweile ist der Job nicht mehr gelistet. Wir hoffen aber, dass man bei all den lustigen Dialogen nicht vergisst, Siris Datenbank auch mit Nützlichem zu füllen.  

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -