Snapchat: Musik, Videos und Nachrichten einbinden
Kommentare

Snapchat plant scheinbar den Launch einer neuen Funktion zum Entdecken von Musik, Nachrichten und Videos. Der beliebte Foto-Messaging-Dienst soll derzeit in Verhandlungen mit großen Medienunternehmen stecken. Laut Informationen, die Digiday vorliegen, sind Partnerschaften mit Comedy Central, Spotify, Vice, BuzzFeed, CNN, the Daily Mail, ESPN, Hearst, National Geographic, Time Inc. and Vevo geplant.

Snapchats Discover: Der Launch steht vor der Tür

Lediglich Sprecher von ESPN und Vevo bestätigten Gespräche mit Snapchat. Alle anderen, auch Snapchat selber äußerten sich nicht dazu. Bereits im August wurde über die Einbindung von Medieninhalten spekuliert. Das Wall Street Journal schrieb beispielsweise über das Feature, das auf den Namen Discover oder Discovery hören soll. Digiday zufolge könnte sich die Content-Section jetzt kurz vor dem Launch befinden. Der ursprüngliche Termin im November sei jedoch durch technische Probleme nach hinten verlegt worden.

Werbung soll Umsatz generieren

Mit der neuen Funktion wird wohl die neue Phase der Monetarisierung eingeläutet. Inhalte sollen – ganz im Sinne der App – nur eine kurze Zeit angezeigt werden und dann wieder verschwinden. Dabei soll Werbung eingeblendet werden, der Hauptteil des Umsatzes soll an die einzelnen Medienunternehmen direkt zurück gehen, während Snapchat einen Prozentsatz der Einnahmen zufallen soll. Laut Snapchat COO Emily White soll es sich dabei nicht um Native Advertising handeln, vielmehr sollen Werbeanzeigen explizit als solche zu erkennen sein.

Aufmacherbild: CIRCA MARCH 2014 – BERLIN: the logo of the brand „Snapchat“ ;. via Shutterstock / Urheberrecht: 360b

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -