Snowden-Selbsthilfegruppe auf der re:publica 2014
Kommentare

Überwachung, privacy und ein rappender Assange: Der erste Tag der re:publica. Eine Konferenz mit mehreren Hundert einzelnen Veranstaltungen zu beschreiben ist kein leichtes Unterfangen, zumal nur ein Ausschnitt gesehen werden kann. Live zumindest.

Im Nachhall gibt es noch ganz viele Talks und Panels online, was auch mindestens so wichtig ist, wie die Themen die besprochen werden. Denn die re:publica ist, wie die meisten anderen Konferenzen, ein Event derjenigen, die Geld haben. Ob sie nun das Ticket geschenkt oder gesponsert bekamen, ist eine Sache, aber eine überwältigende Mehrheit schaut die meiste Zeit auf Smartphone, Pad oder Laptop. Und ein großer Teil kennt sich. Es scheint ein Klassentreffen inmitten von Tausenden nicht-ganz-so-relevanten-Netzmenschen zu sein. Aber schön ist es trotzdem. 

Ein Klassentreffen der digitalen Szene

Es passen zwar mehr als eine Handvoll Vorträge in einen Tag, aber kaum in einen Kopf, sodass die Auswahl schwer fällt. Jedoch fällt beim Blick in den Verlaufsplan deutlich auf, dass privacy, Überwachung, security, Geheimdienste und Whistleblower ein Thema sind, dass über allem steht und eine stetige Präsenz hat.

In vielen Talks wird sich damit beschäftigt, darüber moniert, die mangelnde Reaktion der Bevölkerung angekreidet, Lösungsvorschläge offeriert oder einfach nur Frustration zum Ausdruck gebracht. Die negativeren Zeitgenossen sprachen im Zwiegespräch laut aus, was viele danken: Was bringt es denn? Kann man denn wirklich etwas machen? Die Geheimdienste sind doch ohnehin schneller, besser und härter im Nehmen. Und wo bleibt der große Aktivismus?

Trotz allem Pathos einiger Talks wird doch deutlich, dass der Aktivismus vorhanden ist, vielleicht noch nicht als kritische Masse, aber als Idee. Die Anerkennung eines grundlegenden Problems, einer grundlegenden und massiven Verletzung der Menschenrechte durch die Überwachung können die wenigsten noch leugnen.

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -