So un-social kann App-Werbung sein: Du hast keine Freunde!
Kommentare

Keine Likes, keine Shares, keine Kommentare – Du armes Würstchen! Oder vielleicht ist das der neue Trend? Die App-Entwickler ustwo.co.uk haben vor wenigen Wochen eine neue Foto-Sharing-App namens Rando auf den Markt gebracht, die gänzlich un-social ist. Das Prinzip von Rando ist schnell erklärt: Du schießt ein Foto und schickst es in die Weiten des WWW. Irgendein anonymer User erhält dieses Foto und kann es weder liken noch sharen, geschweige denn kommentieren, denn er erfährt nie, von wem das Bild gemacht wurde. Im Gegenzug erhalten Random-Nutzer ebenfalls anonyme Bilder.

Wie bewirbt man in Zeiten von Social-Media am besten eine kostenlose App, die entgegen jedem Trend anonym ist?

Die Entwickler von Random haben sich eine interessante Kampagne überlegt und im Herzen des neuen Londoner In-Viertels Shoreditch Plakate aufgehängt, die auf die App neugierig machen sollen. Schließlich ist die Neugier das, was User von Rando an dem anonymen Bildertausch reizt:

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -