Sotschi 2014 und Samsungs Apple-Phobie
Kommentare

Heute steht Sotschi ganz im Zeichen der XXII. Olympischen Winterspiele, denn bis zur Eröffnungszeremonie bleiben nur noch wenige Stunden. Dabei verwandelt sich das Stadion heute Nacht in eine ultimative Werbeplattform, cenn die Bilder aus Sotschi gehen um die Welt. Die Anziehungskraft solch eines globalen Sportereignisses will sich natürlich kein Werbetreibender entgehen lassen. So auch der IOC-Hauptsponsors Samsung, der den Athleten ein großzügiges Geschenk macht und dadurch auch seine Apple-Phobie offenbart. 

Die Eröffnungszeremonie ist nicht nur für die Zuschauer ein unvergesslicher Moment, sondern auch für die Olympioniken selbst. Ein obligatorisches Selfie soll den einmaligen Augenblick im olympischen Stadion für die Ewigkeit festhalten. Das ist Samsung auch ganz recht. Weniger recht ist es dem Hauptsposor, wenn die Sportler dafür ihre iPhones zu nutzen. Um diese Botschaft attraktiv zu verpacken, schenkt Samsung jedem akkreditierten Olympioniken ein nagelneues Galaxy Note 3. Beigefügt ist eine ffreundliche Notiz: man solle doch auf die Nutzung des iPhones verzichten – wenn doch, dann bitte mit abgeklebtem Logo.

So generös das Geschenk von Samsung auf den ersten Blick erscheinen mag: Die zugehörige Aufforderung kommt wie ein verzweifelter Versuch daher, sich vom starken Konkurrenten aus Cupertino abzuschirmen. So funktioniert intelligentes Sponsoring leider nicht. Samsung offenbart seine Angst. Apple, die verbotene Frucht der Olympischen Spiele, steht so im Mittelpunkt einer viralen Marketingkampagne – und das völlig kostenlos. 

UPDATE: Mittlerweile hat Samsung die Vorwürfe dementiert. Hier der offizielle Wortlaut:

„Samsung hat den Athleten, die an den Olympischen Winterspielen in Sochi teilnehmen, keine der beschriebenen Vorgaben gemacht. Alle Fragen hinsichtlich der kommerziellen Vermarktung der Spiele werden vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) koordiniert. Dabei war Samsung Electronics in keine Entscheidungen involviert, die das Branding der von den Sportlern im Rahmen der Spiele verwendeten Produkte betreffen. (Samsung Pressemeldung via andronews)

 

 

        Aufmacherbild: A stamp printed in Russia shows official logo of the XXII Olympic GAmes in Sochi 2014 von Shutterstock / Urheberrecht: Olga

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -