Spotify schließt Download-Lücke
Kommentare

Noch heute Morgen fand sich im Chrome Web Store eine Erweiterung, mit der sich Songs von Spotify dauerhaft auf die Festplatte des Nutzers speichern ließen. Google reagierte prompt und verbannte die Erweiterung mit dem passenden Namen downloadify umgehend aus dem Store.

Dennoch konnten alle, die die Erweiterung bereits im Chrome Browser installiert hatten, weiterhin fleißig downloaden. Bis jetzt: Spotify hat schnell reagiert und die Lücke erstmal provisorisch dicht gemacht. Schuld an der Misere war (und ist teilweise immer noch) eine Schwachstelle im Webplayer von Spotify.

In den nächsten Tagen wird vermutlich noch weiter daran gearbeitet, die Download-Lücke fest zu verschließen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -