Steve-Jobs-Skulptur: Büste oder PEZ-Bonbon?
Kommentare

Ist das Kunst oder kann das weg? Im Internet sind Bilder aufgetaucht, die eine Statue zeigen, die angeblich zu Ehren des verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs kreiert wurde. Was genau sich der Künstler dabei gedacht hat, bleibt auf den ersten Blick ein Mysterium.

Apple steht für gestalterische Perfektion oder versucht es zumindest. Das Produkt-Design ist immer clean und etwas futuristisch angehaucht. Futuristisch ist auch die Gedenk-Skulptur ausgefallen, die Steve Jobs nun ehren soll. Ein gewöhnungsbedürftiger Anblick ist dieses Ensemble aus Steve-Jobs-Miniatur-Kopf am Stiel, Buchstaben und Zahlen. Die Statue verdankt die Welt dem serbischen Bildhauer Dragan Radenović, der sein Werk, laut Netokracija, nun in Belgrad vorgestellt hat. Laut dem Online-Portal hat Apple über 10.000 Einsendungen bekommen und die PEZ-Bonbon-Statue hat das Rennen gemacht. 

Bis jetzt gibt es nur diese Miniatur, doch die fertige Statue, die in Cupertino aufgestellt werden soll, wird wohl stolze 5 Meter hoch sein. Nun gut, über Geschmäcker lässt sich eben streiten und an moderner Kunst scheiden sich bekanntlich die Geister. Doch die Reaktionen der Fans sind unmissverständlich: die Statue kommt nicht an. 

Sollte sich Apple trotz des regelrechten Shitstorms für diesen seltsam anmutenden Entwurf entscheiden, wird das Kunstwerk in überdimensionaler Größe auf dem Cupertino-Cambus zu bestaunen sein. 

Hier noch einige beispielhafte Twitter-Reaktionen zur Statue:

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -