Studie: Galaxy S4 und S3 Besitzer nutzen Samsung-Apps kaum
Kommentare

Die Marktforscher von Strategy Analytics haben herausgefunden, dass Samsungs hauseigene Apps auf den Flaggschiff-Geräten Galaxy S3 und S4 kaum genutzt werden. Dazu wurden 250 Besitzer der beiden Geräte befragt. Das Ergebnis ist mehr als ernüchternd. 

© Strategy Analytics

© Strategy Analytics Inc. 2014

Insgesamt haben die befragten Nutzer weniger als 7 Minuten pro Monat mit Samsung-Apps wie ChatOn, S Memo, S Voice, sowie im Samsung App-Store verbracht. Dagegen nutzten dieselben Smartphone-Besitzer Googles Ökosystem, das den Play Store, die Google Suche und Youtube einschließt, 149 Minuten lang.

Samsung hat bisher keinen Kommentar zu der Statistik abgegeben. Im September letzten Jahres (2013) verzeichnete die ab Werk installierte App ChatOn Nutzerzahlen von 100 Millionen Nutzern. Allerdings gab Samsung damals nicht bekannt, wie lange die Apps genutzt werden. Es wurden zwar nur 250 Menschen befragt, dennoch lässt sich vermuten, dass eine größere Anzahl von Befragten nichts am Ergebnis geändert hätte. In Sachen Software hat Samsung, gelinde gesagt, noch Spielraum nach oben. Die nächste Software-Offensive der Südkoreaner heißt Tizen, Samsungs erstes mobiles Betriebssystem. Im Sommer kommt das erste Smartphone, das mit Tizen läuft. Wir sind gespannt.

 

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -