Symbol-Schriftart „Font Awesome 3.0“: neue Lizenzen und Skalierung bis 14px
Kommentare

Die Symbol-Schriftart Font Awesome 3.0 ist jetzt unter SIL Open Font License, MIT-Lizenz und Creative-Commons-Lizenz verfügbar. Wie schon früher ist Font Awesome stark mit Bootstrap verzahnt. Ein altes Problem scheint dabei die Standard-Schriftgröße des Frontend-Frameworks gewesen zu sein: Bei 14px skalierten einige Symbole der Font Awesome noch nicht optimal. Doch das soll in der dritten Iteration besser geworden sein, wie erste Beispiele auf der Homepage zeigen.

Freilich hat man nicht nur die Lizenzen und die Skalierung für eine bestimmte Größe angepasst. Font Awesome vergrößert auch sein Portfolio um 40 neue Icons, darunter Pfeile, Kaffeetassen, Bierkrüge, Octocats und Kampfjets. Verbesserungen im CSS erlauben es überdies, einzelne Zeichen zu drehen, um etwa Ladezeiten mit Schriftzeichen zu symbolisieren.

Font Awesome IconsDie Größe von Icons lässt sich in Font Awesome einfach verändern (Bildquelle: Font Awesome Homepage)

Font Awesome wurde erfunden, um Webdesignern die UX-Gestaltung insbesondere für Retina-Displays zu erleichtern. Anstatt auf Grafiken in vielen Auflösungen können sie auf Bootstrap und Font Awesome zurückgreifen, die dank CSS3-Features und Vektorgrafiken jede Website automatisch an den Bildschirm anpassen. Trotz der modernen Technik wird Internet Explorer 7 noch unterstützt. Knapp 10.000 GitHubber haben dem Projekt deshalb einen Stern gegeben.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -