Tape.tv Express – Tinder für Musikvideos
Kommentare

Der Online-Musikfernsehsender Tape.tv wird mobil. Kürzlich wurde eine kostenlose App für iPhones und iPads veröffentlicht: Tape.tv Express erlaubt es, Musikvideos auch unterwegs anzuschauen.

Die Idee hinter Tape.tv ist, dass ein redaktionell erstelltes Musikprogramm deutschlandweit im Internet gesehen werden kann. Seit 2008 gibt es die Musikplattform im Browser und sie verzeichnet derzeit 2,5 Millionen Nutzer. Mit etwa 45.000 Clips verfügt der Dienst über einen äußerst umfangreichen Videokatalog. Das Berliner Startup finanziert sich über Sponsored Clips, die zwischen jedem abgespielten Musikvideo eingeblendet werden.

Jetzt ist Tape.tv Express aus dem Beta-Stadium heraus und kann sich über sein Debüt im App Store freuen. Nichts besonderes, könnte man eigentlich meinen. Doch hatte Tape.tv Express einen außerordentlich guten Start: ausgezeichnete Rezensionen und rundweg positive Rückmeldungen.

Ein Nutzer schwärmt im App Store:

Ohne viele Worte! Einfach geniale App. Super Qualität. Super Umsetzung? So macht Musik hören und Musikvideos schauen unterwegs Spaß! Wer diese App nicht hat verpasst was.

Aber was ist das Besondere an der App? Ein Grund mag sein, dass Werbung in dieser App durch Abwesenheit glänzt. Das passt voll und ganz in das Konzept. Auffallend ist das simple und minimalistische Design. Nur vier Grundfarben weist die Oberfläche der Anwendung auf. Auch wird man nur das absolute Minimum an Bedienelementen finden. Videos können lediglich favorisiert oder geteilt werden. Anfangs wird dem Nutzer ein willkürlicher Clip gezeigt, gefällt er nicht, kann er per Wischgeste nach links geschoben werden. So swiped und forscht man sich durch den Katalog.

Das Besondere ist, dass die App den Geschmack des Nutzers ermittelt, sowohl durch die iTunes-Bibliothek, als auch durch einen Algorithmus welcher das Nutzungsverhalten analysiert. So soll Tape.tv Express möglichst schnell die Vorlieben kennen und den Nutzer so an sich binden.

Dieses Prinzipt erinnert stark an die Dating-App Tinder, bei der man durch Wischen schnell und effizient auswählen kann, wer „hot“ und wer „not“ ist. Bekanntermaßen birgt Tinder einen hohen Suchtfaktor und erfreut sich großer Beliebtheit: Nutzer greifen durchschnittlich sechs mal täglich auf die Anwendung zu.

Ob sich ein solcher Erfolg wohl auch einstellen wird, wenn es um Musikvideos geht?

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -