The Dash – Kickstarter-Überflieger nimmt über 3 Millionen Dollar ein
Kommentare

The Dash – ein Konzept für intelligente Kopfhörer, die weitaus mehr können, als nur Musik abspielen, zeigt wie Kickstarter-Finanzierung par excellence geht. Über drei Millionen US-Dollar nimmt das Münchener Startup Bragi für seine Idee ein – weitaus mehr als das Zehnfache von dem ursprünglichen Finanzierungsziel.

Erfolgsfaktor Alltagstauglichkeit

Die Möglichkeiten der Wearable-Technologie-Welt sind noch nicht mal annährend ausgeschöpft. Grenzen setzt nur die Phantasie der Entwickler und die technischen Möglichkeiten, die sich rasant weiterentwickeln. Bei der Vielzahl der Wearables ist der Fokus auf die Benutzerfreundlichkeit und Alltagstauglichkeit der Produkte besonders wichtig. Technik der Technik wegen zu entwickeln, ist oft nicht mehr zielführend.

Wie man diese Komponente gezielt einsetzt, zeigt eine Kickstarter-Kampagne, die den Usern als eins der bisher erfolgreichsten Projekte der Plattform in Erinnerung bleiben wird.

Das Münchener Startup Bragi bricht mit dem präsentierten Konzept der smarten Kopfhörer The Dash alle Rekorde. Wir haben schon Mitte Februar über den Erfolg der Kampagne berichtet. Damals hatte Bragi über die sogenannten „Backer“ für die Konzeptumsetzung über eineinhalb Millionen US-Dollar eingenommen. 42 Tage vor Abschluss der Kampagne haben die Einnahmen das Finanzierungsziel, das bei 260.000 US-Dollar lag, um mehr als das Vierfache überstiegen.

Jetzt ist die festgelegte Zeit abgelaufen und auf der Kickstarter-Seite steht eine stolze eingenommene Summe – 3,390,551 US-Dollar. Die Macher von The Dash bedanken sich persönlich bei den „Backers“ in einem Post. 

the dash kickstarter

Screenshot: kickstarter.com/projects/hellobragi/the-dash-wireless-smart-in-ear-headphones

The Dash – Multifunktions-Kopfhörer

Die In-Ear-Kopfhörer können laut Hersteller so Einiges – von Musik abspielen über Fitnesswerte überwachen bis hin zum Telefonieren – alles ist dank den smarten drahtlosen Kopfhörern möglich.

Drei Merkmale der smarten Kopfhörer dürften für den besonderen Erfolg bei Kickstarter gesorgt haben: smart, kabellos und extravagant.

Die intelligenten Ohrstecker sind knappe 26 Millimeter breit, 25 Millimeter hoch und lassen sich neben der Funktion als Headset und Musikspieler auch als Fitness-Tracker nutzen. Dank eingebautem Thermometer, optischem und Bewegungssensor bekommt der Träger unteranderem Werte zur Herzfrequenz, Laufdistanz oder Schrittgeschwindigkeit. Die Daten werden per nativer App auf dem dazugehörigen Smartphone gesammelt und können anschließend ausgewertet werden. 

Nun darf man auf das Produkt gespannt sein. An fehlender Finanzierung dürfte es jedenfalls nicht mehr scheitern.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -