Tierschutz goes Tinder: Puppy Love Initiative
Kommentare

US-amerikanischen Tinder-Nutzern dürfte in letzter Zeit aufgefallen sein, dass auf einmal Welpen-Profile bei Tinder aufgetaucht sind. Das ist kein Bug und auch keine menschlichen Nutzer, die sich spaßeshalber als Hunde ausgeben.

Bei den niedlichen Hundeschnauzen handelt es sich um eine Initiative namens Puppy Love eines New Yorker Tierschutzvereins Social Tees, der seinen vierbeinigen Schützlingen auf diesem unkonventionellen Wege zum neuen Zuhause verhelfen will, wie TechCrunch berichtet.

Puppy Love Initiative von Social Tees und BBH

Social Tees hat sich für die Entwicklung und Umsetzung der Puppy Love Initiative mit der renommierten, in New York ansässigen Kreativagentur BBH zusammengetan. Im Rahmen des The Barn Internship Programms ist die Idee zu Tinder-Nutzung entstanden und so sind plötzlich Profile obdachloser Hunde in der beliebten Dating-App erschienen.

Neues Zuhause für verlassene Welpen dank Tinder Matches

Nun will BBH auch obdachlosen Hunden zu einem Match und einem Dach über dem Kopf verhelfen. Die Welpen-Profile lesen sich genauso wie andere potenziellen Tinder-Matches. Lediglich das Alter der Hunde wird so angepasst, dass die Vierbeiner in den Suchergebnissen der User erscheinen können. Vilma beispielsweise ist 26, Single und „ready to mingle“. Tatsächlich handelt es sich um einen neun Monate alten Welpen aus dem Tierheim. 

Jedes Jahr landen rund 7,6 Millionen Tiere in US-amerikanischen Tierheimen, wie ASPCA angibt. Handlungsbedarf ist somit offensichtlich. BBHs The Barn und Social Tees haben vor zwei Tagen zehn Hundeprofile bei Tinder kreiert, mit dem Ziel, zehn Millionen App-Nutzer zu erreichen. In weniger als 24 Stunden konnte die Initiative Puppy Love 1500 Matches verzeichnen, ein Welpe hat bereits ein neues Zuhause gefunden, berichtet Mario Garza von BBH gegenüber TechCrunch. 

 

Tinder-User-Kommentare überwiegend positiv

Mittlerweile finden sich viele User-Kommentare, die auf die Welpen-Dating-Profile gestoßen sind. Die meisten Nutzer zeigen sich dabei verständnisvoll. Einige wenige finden die Hundeinvasion bei Tinder dann doch nicht so begrüßenswert: 

BBH und Underheard New York

BBHs The Barn hat bereits eine Auszeichnung für „Underheard New York“ Initiative erhalten. Damals gab man vier New Yorker Obdachlosen  – Danny, Derrick, Albert und Carlos – die Möglichkeit, per Prepaid-Handy mit installiertem Twitter-Account der Welt aus ihrem alltäglichen Leben zu berichten. Die Aktion sollte zu mehr Verständlich dem harten Alltag dieser Menschen gegenüber beitragen und den Obdachlosen über den Instant-Messaging-Dienst den Zugang zu der globalen Community ermöglichen.

underheard new york

Screenshot: http://underheardinnewyork.com/

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -