Tipps zu Facebooks Graph Search: So landet Ihr möglichst weit oben
Kommentare

Die neue Graph Search von Facebook ist ein grundlegender Umbau der bisherigen Suchfunktion, deren Qualität mit „lausig“ wahrscheinlich noch zu positiv beschrieben wäre. Mit Graph Search führt Facebook nun aber nicht nur eine verbesserte Suche, sondern gleich eine semantische Suchfunktion ein. Soll heißen: Statt Volltextsuche versteht Graph Search auch Suchanfragen in natürlicher Sprache und will es Diensten wie Wolfram Alpha oder Siri gleichtun. Vor allem aber hat Graph Search das Potenzial, eine bisher ungekannte Personalisierung von Suchergebnissen herbeizuführen. Denn fortan wird eine Datenbank durchsucht, die rund eine Milliarde Personen umfasst.

Damit erhalten die Billionen von Likes und Shares auf dem Social Network eine Bedeutung, die man kaum hoch genug einschätzen kann. Denn, wie Marcus Tober, Gründer und CTO von Searchmetrics, in einem Blogpost erklärt, ist die Viralität dieser User-Aktionen auf Facebook kaum zu toppen:

Klassische Empfehlungen, die sich früher über die einfache Mundpropaganda verbreiteten, werden heute in Sekundenschnelle durch geteilte Inhalte wie Likes, Fotos und Videos auf den unterschiedlichsten Plattformen weitergetragen.

Graph Search Beispiel
So könnten die Ergebnisse auf eine Suche nach „Schmuck/Uhren, die meine Freunde mögen“ aussehen (Bildquelle: Facebook Studio).

Die künftige kommerzielle Nutzung von Graph Search wird von allen Beobachtern mit höchstem Interesse verfolgt. Für Martin Szugat, Facebook-Experte und Geschäftsführer der Social-Media-Agentur SnipClip, ist der nächste logische Schritt die „personalisierte und kontextbasierte Werbung im Umfeld der Graph Search“, die laut Szugat vor allem im mobilen Umfeld ein enormes Marktpotential haben wird. 

Mark Zuckerberg gab im Rahmen der Vorstellung von Graph Search im Facebook Hauptquartier in Menlo Park noch zu Protokoll, dass die kommerzielle Nutzung des Graph Search zwar bisher nicht geplant sei. Doch mit der Äußerung „im Laufe der Zeit könnte daraus ein Geschäft werden“ folgte die Relativierung auf dem Fuß.

Mögliche „Einsatzgebiete“ aus Unternehmenssicht ist beispielsweise die Suche nach neuen Mitarbeitern (Xing und LinkedIn sollten sich warm anziehen) oder lokales Marketing (Geschäfte oder Restaurants haben auf Facebook ein größeres Publikum als auf Quype, Foursquare oder Yelp).

Graph-Search-Tipps vom Social Network

Facebook selbst gibt im Beitrag „Introducing Graph Search: Help People Discover your Business“ auf Facebooks Social Marketing Showcase Website Studio bereits Tipps, wie man Facebook Pages optimal anlegt und pflegt. Es gilt also möglichst früh alle wichtigen SEO-Stellschrauben zu drehen, damit man pünktlich zum Launch von Graph Search die besten Voraussetzungen geschaffen hat, um möglichst weit oben in den Suchergebnissen aufzutauchen.

So sollte man sicherstellen, dass:

  1. Name, Kategoriesierung, Vanity-URL und Detailinformationen der Seite im „Info“-Bereich möglichst umfassend angegeben und stets auf dem aktuellen Stand sind. So sollte beispielsweise ein Restaurant auch unter dem Seitentyp „Restaurant“ eingeordnet sein.
  2. man seine Adresse stets aktuell hält – insofern man beispielsweise eine lokale Seite (Places page) hat – denn diese Adresse wird als Ergebnis angezeigt, wenn jemand nach einem bestimmten Ort sucht.
  3. man sich darauf konzentriert, die „richtigen“ Fans auf seine Seite zu locken. Was genau „richtige“ Fans sind, spezifiziert Facebook nicht. Am naheliegensten ist jedoch die Annahme, dass es sich um Fans handeln sollte, die aufgrund ihrer anderen Interessen als gute Zielgruppe gelten. Ferner sollte man Fans dazu animieren regelmäßig mit der Seite zu interagieren, denn Likes und Shares erhöhen die Relevanz. So  können gelikte oder geteilte Inhalte das Ranking von Unternehmen im Graph Search drastisch erhöhen.

Graph Search Restaunrants
Die Suche nach „Restaurants, die meine Freunde besucht haben“ fördert erhellendes zutage: Offensichtlich isst mein Freundeskreis gerne bei Ikea…

Auch Journalisten soll der Graph Search in Zukunft wertvolle Dienste leisten. Der Facebook-Blogeintrag „How Journalists Can Use Facebook Graph Search for Reporting“ preist Graph Search als „Rolodex of 1 billion potential sources“ an. Die Message ist klar: Mit dem Graph Search können Journalisten ergiebigere Suchen anstoßen, neue Quellen auftun und von nicht-Journalisten besser auf Facebook gefunden werden. Dank der unglaublich umfangreichen Datenmengen, die Graph Search durchsuchen kann, positioniert es sich im Handumdrehen auch als Konkurrent von Flickr und Twitters Echtzeitsuche.

Fazit

Die Präsentation von Graph Search ist gerade einmal eineinhalb Tage her, doch die Social Media Marketing Branche hat sofort verstanden, dass das neue Facebook-Feature das Social-Media-Geschäfstmodell viele Firmen maßgeblich prägen wird. Allerdings war dieser Gedankensprung auch keine Raketenwissenschaft, denn fast alles, was Unternehmen im Graph Search nach vorne bringen kann, gilt bereits für den Edge Rank (siehe Edge Rank und Interessenlisten). Die Sichtbarkeit und Auffindbarkeit werden zu extrem wichtigen Faktoren, um auf Facebook eine erfolgreiche Rolle zu spielen. Also müssen Firmen noch genauer darauf achten, ihre Facebook Pages auf die Business-Kategorie anzupassen, in der sie aktiv sind.

Dennoch steckt in Mark Zuckerbergs Äußerung, man wolle Facbeook zurück zu den Wurzeln führen, mehr als nur oberflächliches Marketing-Blabla. Denn obwohl noch nicht einmal offiziell gestartet, schickt sich Graph Search an, ein Maximum aus der Vernetzung und Interaktion der Facebook-User rauszuholen. Und damit wird es tatsächlich, wie von Zuckerberg angekündigt, zum dritten Standbein der Facebook-Experience werden, neben dem Newsfeed und der Chronik.

Bleibt abzuwarten, wann Graph Search auch hierzulande eingeführt wird. Da zunächst ein limitiertes Betaprogramm für US-amerikanische Nutzer gefahren wird, dürfte es noch einige Wochen dauern. Ganz Ungeduldige können sich aber auf eine Warteliste setzen lassen, um informiert zu werden, wenn es so weit ist.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -