Twitter als Arbeitgeber: Mitarbeiter packen aus
Kommentare

Viele Twitter-Angestellte mit Anteilsscheinen wurden durch den erfolgreichen Börsenstart des Social-Blogging-Dienstes zu Millionären. Dennoch ist das Unternehmen nicht fehlerfrei, und das rasante Wachstum geht einigen Angestellten offenbar gegen Strich. Nicht etwa, weil sich Twitter allmählich zu einem Konzern entwickelt, sondern weil bewährte Prinzipien plötzlich über Bord geworfen werden.

Das jedenfalls geht aus 89 Mitarbeiter-Reviews hevor, die Business Insider zusammengefasst hat. Veröffentlicht wurden die Bewertungen auf dem Arbeitgeberbewertungsportal glassdoor (US-Pendant zum deutschen kununu).

Trotz der insgesamt hervorragenden Bewertungen – 4,5 von 5 Sternen, 85 Prozent Weiterempfehlungen – vermissen einige Mitarbeiter das gute, alte Startup Flair, das nun nach und nach verloren ginge und strengerer Firmenpolitik weiche. Außerdem sind einige der Meinung, dass mehr Entwickler als notwendig an Bord sind, sodass viel Lärm, aber wenig Produktivität dabei herauskommt.

Nichtsdestotrotz wird aus den Kommentaren ersichtlich, dass die Belegschaft sehr angetan von der engagierten Chefetage ist. Ebenfalls positiv bewertet: dass sich durch den Erfolg Twitters nun Top-Talente aus allen Bereichen unter Vertrag nehmen lassen.

Aufmacherbild: Hashtag to follow concept von Shutterstock / Urheberrecht: Gonzalo Aragon

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -