Twitter Ecosphere – eine Erfolgsstory
Kommentare

Vor nicht all zu langer Zeit, zum Start von Twitter im Jahr 2006, war der Microblogging-Dienst noch als Tekkie-Tool verpöhnt. Heute hat das Tweeten breitgefächerte gesellschaftliche Akzeptanz gefunden und ist salopp gesagt aus keiner eCommerce-Strategie wegzudenken. Schon 2010 erreichte Twitter die Masse von 1 Mrd. abgesetzter Tweets. Eine Infografik auf Honkiat.com visualisiert das Wachstum und die Erfolgsstory des Dienstes.

Seit dem wurde häufig die Frage gestellt, wie Twitter, trotz der anfänglichen Ermangelung eines konkreten Businessplans, so erfolgreich wurde. Die Evolution vom Tec-lastigen Microblogging-Dienst, zu einem der größten sozialen Netzwerke und dem Sprachrohr der Welt schlechthin, ist mehr als nur beeindruckend.

Am 21. März feierte Twitter erst seinen 7. Geburtstag. Alles begann mit dem weltweit ersten Tweet von Jack Dorsey

Mit diesem Tweet rief er den Dienst ins Leben. Auch die Gründer Biz Stone und Jack Dorsey ahnten in diesem Moment noch nicht, dass Menschen auf aller Welt in einer Sekunde so viele Tweets versenden würden, wie beispielsweise während des Superbowls 2012 (insgesamt 12.233 Tweets pro Sekunde).

Die damalige Intension war es ein Werkzeug zu schaffen, das das traditionelle Blogging mit der Geschwindigkeit und Unmittelbarkeit der SMS-Funktion auf mobilen Geräten kombiniert. Heute ist das Ergebnis eine Community mit über 500 Millionen Usern, darunter neben Privatleuten vornehmlich Celebreties, Politiker und Journalisten. Für Unternehmen ist Twitter ein potentieller Marketing- und Kommunikationskanal.

Die Aufmerksamkeit, die der Einsatz von Twitter bei den Protestbewegungen in Agypten und Tunesien mit sich brachte, war außerdem der stetigen Vermehrung der Nutzerzahlen zuträglich. Selbst Presse und Medien zitieren heute Statusnachrichten von Twitter. Die Integration in Apples iOS 5 im Oktober 2012 gab der Community einen weiteren Wachstumsschub.

Mittlerweile werden pro Sekunde 11 neue Twitteraccounts erstellt, die Twitter-Website hat über 400 Mio. Unique Visitors, wobei USA, Brasilien, Japan, Indonesien und Indien die größten Nutzerzahlen vorweisen.

Eine aktuelle Infografik von Infographic Labs visualisiert eindrucksvoll gesammelte Twitter-Fakten.

Facebook 2012

Twitter 2012: The Freshest Statistics on the King of Microblogging Services by Infographiclabs

Zwar existiert im Netz nach wie vor Kritik am Monetarisierungsmodell des Dienstes, von 2011 an konnte man die Monetarisierungspläne durch die Übernahme von TweetDeck und des Advertising Startups AdGrok zumindest in Ansätzen erahnen. Im 2011 wurde mit der Bereitstellung des Analyse-Tools ein weiterer wichtiger Grundstein für die Monetarisierung gelegt. Zusammen mit der Twitter-API bietet Twitter seit dem viele Möglichkeiten für User als auch auf Entwicklerseite. Ein Webseitenbetreiber kann zum Beispiel mit den Statistiken Traffic-Auswirkungen messen, um so die eigene eCommerce-Strategie zu verbessern. Ein Developer kann über die API auf Twitter-Funktionen zugreifen und in neue Tools einbinden.

Seitdem kann Twitter auch bei Businesskunden richtig punkten. Der Rollout von Twitter Fly, der eine Erweiterung der Funktionalitäten und ein Redesign der Twitter-Website, wie beispielsweise Personalisierungs-Features, Embedding und Brand Pages, mit sich brachte war ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Twitter Music und die kürzlich eingeführte neue Werbeform „Business Tweets“ reihen sich neben der Acquisition von Posterous in die strategisch sehr gelungenen Aktivitäten ein. Kritiker wird es aber immer geben.

Nicht nur die ablesbaren Business-Erfolge von Twitter machen die Plattform zu einer der beliebtesten Kommunikationsplattformen im Web. Die globale Aufmerksamkeit schürt auf der anderen Seite Angst vor der Bedrohung der Privatsphäre sowie Sicherheitsbedenken im Allgemeinen. Nicht erst seit die Twitter-Website 2010 durch einen Wurmbefall mehrere Stunden Downtime präsentierte, ist das Interesse von unabhängigen Hacker-Gruppen geweckt. Im Sommer 2012 kursierten Gerüchte über einen erneuten Twitter-Hack, die allerdings vom Mazen Rawashdeh, VP Engineering dementiert wurden. Kein Hack diesmal. Hijacking von Twitter Accounts ist da eher an der Tagesordnung. Solang der Kanal für Millionen von Menschen auf der Welt verfügbar ist, ist das soziale Sprachrohr gegeben. Ein Kommunikationskanal, der wie Brandwatch berichtet, die Evolution der Englischen Sprache am stärksten vorantreibt. 

Die Weiterentwicklung der Plattform-Technologie, der Security-Mechanismen sowie des Ökosystems werden weiterhin bei Twitter im Fokus stehen. Mit einem soliden Businessmodell finden Unternehmen wie Nutzer auch in Zukunft einen kompetenten und zuverlässigen Partner. Twitter hat neben Microsoft, Google, Facebook & Co. die Generationen beeinflusst und die Kultur geprägt. Web Enthusiasten können sich nach wie vor über diese Idee und deren Umsetzung freuen und gespannt beobachten, wie das Twitter-Ökosystem stetig expandiert. 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -