Bericht zum Q4 2014

Twitter Quartalszahlen und Apples schlechter Einfluss
Kommentare

Twitter konnte auch im vierten Quartal 2014 mehr User gewinnen und den Umsatz zum Vorjahr verdoppeln – dennoch ist das Unternehmen ein wenig unzufrieden mit dem Ergebnis. Apple soll daran mit iOS 8 mit Schuld tragen.

Vergangene Nacht hat Twitter seinen Quartalsbericht veröffentlicht. Im vierten Quartal 2014 konnte der beliebte Mikroblogging-Dienst sowohl seine Nettoverluste reduzieren als auch etwa 4 Millionen neue User generieren – trotzdem lässt sich aus der Pressemitteilung des Unternehmens eine leichte Enttäuschung und Verärgerung herauslesen. In diesem Fall sei vor allem Apple für das „bescheidenerer“ Wachstum verantwortlich zu machen.

Apple ist der Sündenbock

Mit dem im September letzten Jahres vorgestellten Betriebssystem iOS 8 hatte das Tech-Unternehmen aus Cupertino bei seiner Fangemeinde wegen WLAN-Problemen und anderen kleinen Bugs einigen Unmut verursacht. Trotzdem konnte Apple stolz sein bestes Quartalsergebnis präsentieren. Dem CEO Dick Costolo zufolge habe Twitter besonders an der Umstellung von iOS 7 zu iOS 8 etwa 4 Millionen monatlich aktive User verloren. Die Zugriffs-Autorisierung ist offenbar nicht mehr automatisch erfolgt und viele Nutzer hätten daraufhin nicht mehr die Muße gehabt, sich erneut anzumelden. Eine Kooperation mit Google soll die Nutzerzahlen jetzt wieder ansteigen lassen, indem Tweets auch in den Google Suchergebnissen auftauchen.

Twitter Quartalszahlen sind trotzdem gut

Die Quartalszahlen sind dennoch erfreulich, was auch die Aktionäre prompt bestätigten. Nicht nur, dass der Nettoverlust von 511 Millionen auf 125 Millionen US-Dollar zurückgegangen ist, auch der Jahresumsatz konnte im Vergleich zum Vorjahr 2013 fast verdoppelt werden und beläuft sich nun auf etwa 479 Millionen Dollar. Den Großteil der Einnahmen konnte Twitter über Werbeeinnahmen erzielen – 432 Millionen Dollar. Demnach würden 79 Prozent mit Werbung auf mobilen Geräten generiert werden, nochmals elf Prozent aus anderweitiger Werbung. Mit dem Kauf des indischen Erfolgs-App ZipDial im Januar diesen Jahres könnte diese „anderweitige Werbung“ sich wohl beim nächsten Bericht stärker bemerkbar machen.

Aufmacherbild: origami crane from a money note via Shutterstock, Urheberrecht: Milkov Vladislav

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -