Social Media

Twitter in Echtzeit in Google-Suche
Kommentare

Twitter erlaubt Google Zugriff auf den News-Stream, damit die Tweets in Echtzeit in den Suchergebnissen erscheinen. Eine Maßnahme gegen stagnierende Nutzerzahlen?

Twitter will sichtbarer werden. Deshalb hat der Micro-Blogging-Dienst jetzt einen Deal mit Google geschlossen: Tweets erscheinen unmittelbar nach der Veröffentlichung in der Google Suche. In der ersten Jahreshälfte wird es so weit sein. Die beiden Internetfirmen hatten bereits einen ähnlichen Deal von 2009 bis 2011.

Google bekommt Daten aus Firehose

Im Rahmen dieser Kooperation erlaubt Twitter dem Suchmaschinenriesen Zugriff auf den Twitter-Stream Firehose, der täglich von 284 Millionen Usern mit News, Kommentaren, Links, Fotos und neuerdings auch Videos gefüllt wird. Vorher ließ Google den Nachrichten-Stream mittels eines Crawlers absuchen.

Twitter will mehr Sichtbarkeit

Das Ziel des Deals ist, dass zum einen die Suche nach Tweets erleichtert werden soll aber auch Twitter sichtbarer zu machen. Erscheinen die Posts auch in der Google-Suche, werden vermutlich mehr User ihren Weg zum Nachrichtendienst finden. Diese Maßnahmen könnte mit den stagnierenden Nutzerzahlen zusammenhängen. Auch Bing und Yahoo! Search werden schon mit den Twitter-Daten versorgt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -