Typografie-Trends für Dein Webdesign 2013 [Beispiel]
Kommentare

Pünktlich zum Jahresanfang werden im Netz die kommenden Top Webdesign-Trends ausgerufen. Was einem da aber als heißer Trend präsentiert wird, ist häufig nichts Neues. So wurde Responsive Design von vielen als der neue Top Webdesign-Trend gehandelt, dabei handelt es sich aber in Zeiten von steigenden Absatzzahlen mobiler Devices eher um eine Notwendigkeit als um einen heißen Tipp.

Und so passiert es immer wieder, dass aus der Liste der vermeintlichen Top Trends manche Kandidaten sang- und klanglos verschwinden, während sich andere Trends auf dem Markt tatsächlich als Trends etablieren.

Wer hätte Anfang des Jahres noch gedacht, dass Flat Design (ja, viele können es nicht mehr hören) so stark gehypt werden würde. Spätestens, nachdem die ersten Gerüchte die Runde machten, dass Apple mit iOS 7 vom altbewährten Skeuomorphic Design auf das Flat Design wechseln soll, erscheinen fast täglich Videos und Designkonzepte im Netz, die iOS im neuen Gewand zeigen.

Wesentlich beständiger sind hingegen die Typografie-Trends. Natürlich geht die Typografie mit dem jeweiligen Design einer Webseite einher, jedoch gibt es im schier endlosen Universum der verschiedenen Schriftarten noch genug Variationen. Heute haben wir für Euch fünf interessante Webdesign-/Typografie-Trends zusammengestellt, die sich in den vergangenen Monaten etabliert haben:

Whitespace und Typografie

Dominant und prägnant kommt diese Typografie daher und fungiert neben großen weißen Flächen und wenigen Bildern als einziges Gestaltungselement.

chrisboddy

Bildquelle Screenshot: Chrisboddy.co.uk

 

Handschriftliche Font

Trotz Flat Design und nüchternern gestalteten Webseiten finden sich immer noch genug Websites, die handschriftliche Typografie verwenden. Dabei findet sich von Kalligrafie bis scheinbar schnell notiertem Gekrakel eine große Bandbreite:

whathappensnext

Bildquelle Screenshot:Whathappensnextbook.com

 

Große Typografie ersetzt Bilder

Warum nicht einfach Bilder gegen Typografie tauschen? Dabei ist das geschriebene Wort so dominant, dass sich unmittelbar vor dem geistigen Auge des Lesers ein Bild entfaltet.

stephencarver

Bildquelle Screenshot: Stephencaver.com

 

Vintage

Ein bisschen Vintage geht immer. Ein Trend, den man auch in diesem Jahr oft findet.

the moon

Bildquelle Screenshot: Radio.nymoon.com

 

Bunt gemixte Fonts

Groß, klein, bunt, schlicht, handschriftlich oder dominant-prägnant – bei diesem Trend hat jeder Font seine Daseinsberechtigung und sieht im Gesamten hervorragend aus.

 jacquico

Bildquelle Screenshot: Jacquico.com

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -