Überwiegend iPhone Touristen aus Polen in der Warteschlange
Kommentare

Eine Gruppe von Männern plappert aufgeregt auf polnisch neben mir. Sascha aus Moskau glotzt gelangweilt auf sein iPhone, währen seine Freundin bereits eingeschlafen ist und leise vor sich hinschnarcht. Es ist 3 Uhr morgens und ich befinde mich in der Warteschlange vor dem Apple Store in Berlin. Zum Glück habe ich mir einen Stuhl aus meiner Küche mitgebracht, sodass mir das Campieren auf dem nackten Fußboden erspart bleibt.

iPhone-Touristen aus Russland und Polen

Eine Apple-Mitarbeiterin informiert die Wartenden über den weiteren Ablauf des Abends – auf Russisch! Deutschsprachige Apple Fans sind heute in der Minderheit in der Warteschlange auf dem Kudamm.

Elektronische Reservierungen

Scheinbar ist Apple nicht auf den großen Menschenansturm vorbereitet. Derzeit sitzen liegen und stehen hier rund 2.000 Menschen auf der Straße. Viele sind extra aus dem Ausland angereist. Ein Insider hat uns verraten, dass sich rund 3.000 iPhones im Laden befinden – zu wenig für die vielen Wartenden.

Anders als in den vergangenen Jahren werden nun keine Reservierungs-Checks an die durchgefrorenen Fanboys verteilt. Statt Papier-Voucher gibt es nun elektronisches Vorkaufsrecht.

In der Zwischenzeit dekorieren Apple-Mitarbeiter die Schaufenster vor dem Apple Store um…

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -