Ubuntu-Geheimnis: kommt heute Touchscreen-Version für mobile Geräte?
Kommentare

Canonical, die Firma hinter der Linux-Distribution Ubuntu, hat seit Weihnachten einen Countdown auf ihrer Website. „So close, you can almost touch it“ (so nahe, man kann es fast berühren) heißt es daneben. Der Countdown endet in knapp vier Stunden und Beobachter sind sich einig, dass Canonical heute eine Version des Betriebssystems vorstellen wird, die eine Steuerung via Touchscreen erlaubt.

Hört sich irgendwie bekannt an? Yep, vor knapp einem Jahr hatte Canonical bereits „Ubuntu for Android“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Konzept sieht vor, dass Smartphones mit mehreren Prozessorkernen im Zusammenspiel mit einem Monitor, Tastatur und Maus zum Desktop-Rechner mutieren.

Da Android und Ubuntu sich denselben Linux-Kernel teilen, könnten beide OS auf dem Smartphone laufen: Android im Smartphone-Einsatz, Ubuntu wenn das gerät zuhause an die Peripherie angedockt ist. Die Vorteile solch einer Lösung erklärt Canical auf der Ubuntu-Website so:

… one address book, one set of bookmarks, one place for text messages and one inbox for mail. And thanks to careful integration between the Ubuntu desktop and Android, user’s have access to the phone’s functions when it’s docked – including making and receiving calls.

Die Strategie, die Canical damit verfolgt hat CEO Mark Shuttleworth bereits Anfang Dezember 2012 in einer Q&A-Session auf Slashdot so beschrieben:

The mobile world is crucial to the future of the PC. This month, for example, it became clear that the traditional PC is shrinking in favor of tablets. So if we want to be relevant on the PC, we have to figure out how to be relevant in the mobile world first.

Das Ziel ist klar: Durch die Einführung von Ubuntu auf mobilen Geräten will man die Kunden dazu bewegen, die Linux-Distribution auch auf dem PC zu installieren. 

Wir sind gespannt auf heute Abend, wenn das Geheimnis gelüftet wird. Besonders interessant wird sein, auf welchem Gerät das neue OS präsentiert wird. Viele gehen vom Nexus 7 Tablet aus, da im Oktober 2012 bereits der Ubuntu Desktop auf dem Google-Tablet zum Laufen gebracht wurde.

Ubuntu Countdown

Quelle alle Bilder: www.ubuntu.com

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -