Unheimlich menschlich: Die künstliche Intelligenz Eugene Goostman
Kommentare

Eine russische Software hat zum ersten Mal den Turing Test bestanden. Das geht aus einer Mitteilung der University of Reading hervor, welche den Wettbewerb veranstaltete. Die künstliche Intelligenz Eugene Goostman wurde im Chat für einen 13-jährigen Jungen gehalten.

Der Turing Test dient dazu festzustellen, ob eine Maschine im Hinblick auf ihre Intelligenz mit einem Menschen konkurrieren kann. Er geht auf den britischen Mathematiker und Kryptoanalytiker Alan Turing zurück. Der Test wird durchgeführt, indem ein Mensch zwei Gesprächspartnern in einem Text-Chat (er kann seine Gesprächspartner weder sehen noch hören) beliebige Fragen stellt. Ein Partner ist dabei Mensch und der andere Maschine. Wenn es die Maschine schafft, mehr als 30 Prozent seiner Gesprächspartner in einer kurzen Serie von Gesprächen davon zu überzeugen, dass er, und nicht sein menschlicher Konkurrent der denkende Mensch ist, gilt der Test als bestanden. Eugene Goostmann schaffte es, die Fragen der Jury so glaubwürdig zu beantworten, dass 33 Prozent dachten, bei dem Computerprogramm handele es sich tatsächlich um einen dreizehnjährigen Jungen aus der Ukraine. In der entsprechenden Mitteilung der University of Reading heißt es, dieser Schritt sei ein Meilenstein in der Computergeschichte. 

Die Software mit der Bezeichnung „Eugene Goostman“ wurde vom Russen Vladimir Veselow entwickelt. Schon 2012 verfehlte sie den Turing Test nur knapp. Heute wird das Programm von einem Team aus Wissenschaftlern unter der Leitung von Veselow und dem Ukrainer Eugene Demchenko weiterentwickelt. In letzter Zeit widmeten sie sich vor allem der Entwicklung von Goostmans Persönlichkeit.

Seine Menschlichkeit löst nicht nur Jubelschreie aus. So warnt Kevin Warwick, Gastprofessor an der University of Reading, vor den Folgen dieser Entwicklung. Eine derart menschenähnliche künstliche Intelligenz öffne der Cyberkriminalität neue Türen, bemerkt Warwick.

Aufmacherbild: Background with binary code and face. Background of technology and hacker. via Shutterstock / Urheber: carlos castilla 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -