Hinweis in eigener Sache

Veranstaltungstipps – webinale, IoT, MobileTech Conference und IPC
Kommentare

News, Hintergrundartikel und Interviews aus der Tech-Szene – dafür steht das WebMagazin. Neben der alltäglichen Redaktionsarbeit schwärmen unsere Redakteure aber immer wieder aus und mischen sich auf IT- und Startup-Events unter das Volk und berichten aus der digitalen Szene Berlins. Heute möchten wir Ihnen vier Events ans Herz legen, die das WebMagazin redaktionell betreut.

webinale und International PHP-Confernece 2015

Business, Design und Technologie sind die Schlüssel zum Erfolg im Web. Vom 7. bis 11. Juni durchleuchtet die webinale das Web erneut ganzheitlich und schlägt eine Brücke zwischen Designern, Webentwicklern, Managern und Gründern.

Auf dem Programm der webinale und International PHP Conference vom 7. bis 11. Juni in Berlin stehen neben Vorträgen auch ausgewählte Keynotes international anerkannter Web- und PHP-Experten zu Trends sowie etablierten Technologien in den Bereichen Web-Design und Digital Marketing bis hin zu PHP oder JavaScript.

Erik Spiekermann, erfahrener Typografie-Experte und Gründer der Design-Agentur Edenspiekermann, zeigt in seiner Keynote „Type is Visible Language“ wie sich Schriften, Icons und Symbole an das Online-Zeitalter anpassen. In der Keynote „Hacking the Language“ gibt Sara Golemon, langjährige PHP-Spezialistin bei Facebook, Einblick in Facebooks Neuintepretation von PHP the „Hack“. „Behind the Scenes of Maintaining an Open Source Project“ lässt Jordi Boggiano, erfahrener Web-Entwickler bei Nelmio, das Publikum seiner Keynote blicken und gibt persönliche Erfahrungen aus Open-Source-Projekten weiter. „Global Futurist“ Rohit Talwar teilt in der Keynote „Wild Frontiers – the Future of the Internet“ seine Zunkunftsvision für das Internet im kommenden Jahrzehnt.

Wie die User Experience einer Website zu Kundenbindung und -treue beiträgt, erläutert die UX-Spezialistin bei Vectorform Alissia Iljaitsch in ihrer Keynote „The Human Factor within the Connected Universe – Digital Anthropology for Product Development and Long Term Consumer Engagement“. „DiversITy matters“ lautet die Kernaussage der gleichnamigen Keynote mit den beiden Web-Entwicklern Wouter Groenewold (GH+O Communication & Creation) und Juliette Reinders Folmer (Advies en zo) zur Vielfalt in der IT-Industrie. Ergänzend zum Vortrags-Programm der webinale und der International PHP Conference erwartet die Teilnehmer am 9. und 10. Juni eine Expo verschiedener Unternehmen der IT-Industrie, die Produkte, Lösungen und Services direkt vor Ort präsentieren.

MobileTech Conference und Internet of Things Conference

Die MobileTech Conference und die Internet of Things Conference präsentieren vom 31. August bis 3. September in Berlin ein Programm zur gesamten Bandbreite mobiler Technologien sowie zu allen Aspekten des Internet of Things. Die Hauptkonferenztage am 1. und 2. September sowie die Workshop-Tage am 31. August und 3. September bilden die viertägige Konferenzwoche. „In den Power Workshops haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich einen ganzen Tag lang auf eine Technologie ihrer Wahl zu konzentrieren und alles neu Erlernte direkt vor Ort und mit Unterstützung der Workshop-Trainer anzuwenden. Gerade im Mobile-Bereich und beim Internet of Things gibt es viele neue Entwicklungen, die es lohnt, in der Praxis auszuprobieren“, fasst Tom Wießeckel, Mitglied im Advisory Board der MobileTech Conference und Redakteur vom Mobile Technology Magazin, das Konzept der Power Workshops zusammen.

Die ganztägigen Power Workshops läuten am Konferenz-Montag (31. August) das Programm der MobileTech Conference ein. Die Betriebssysteme iOS und Android, die neu erschienene Apple Watch, Architekturen für moderne Businessanwendungen mit HTML5 oder JavaScript und die Einführung in die Programmiersprache Swift bilden thematische Schwerpunkte der Power Workshops. Im direkten Austausch mit erfahrenen Trainern aus dem Mobile-Umfeld, wie Lars Röwekamp (Berater für Enterprise und Mobile Computing bei open knowledge), Ivo Wessel (iOS-Entwickler bei iCodeCompany), Thorsten Hans (Web-Entwickler von Dotnet-rocks), Tammo Freese (Gründer des Start-ups FlockOfBirds) oder Orlando Schäfer und Samuel Mellert (Mobile-Berater von arconsis IT-Solutions), erlernen die Workshop-Teilnehmer die wichtigsten Aspekte einer Technologie, um sie im Anschluss daran in praktischen Übungen anzuwenden. Nach den Hauptkonferenztagen am 1. und 2. September, steht der Konferenz-Donnerstag (3. September) wieder ganz im Zeichen der praxisnahen Workshops.
Das Programm der Internet of Things Conference wird am Konferenz-Montag (31. August) durch die Power Workshops eröffnet, die ganztags und halbtags stattfinden und somit nach individuellem Interessenschwerpunkt kombinierbar sind.

Weitere Power Workshops am Konferenz-Donnerstag (3. September) bilden den praxisorientierten Abschluss der Konferenzwoche. Im Rahmen der Workshops erarbeiten bekannte Referenten, wie Prof. Wolfgang Henseler (Design-Experte von Sensory-Minds), Pieter Hintjens (Gründer von ZeroMQ), Christian Götz (MQTT-Spezialist bei dc-square) oder Florian Theimer (IoT-Berater bei MaibornWolff), in Zusammenarbeit mit den Teilnehmern Grundlagen und fortgeschrittene Kenntnisse zu relevanten Technologien des Internets der Dinge. Zu den ausgewählten Themen der Power Workshops gehören die beiden Protokolle des Internet of Things MQTT und ZMTP, die innovative Methode des Design Thinking zur Entwicklung vernetzter Produkte sowie das „Game of Things“, mit dem die Workshop-Teilnehmer Szenarien für den Einsatz des Internet of Things in der realen Welt spielerisch erarbeiten.

Rabatte für Frühbucher

Frühbucher, die sich bis Donnerstag, den 7. Mai 2015 für eine Teilnahme an der MobileTech Conference oder der webinale entscheiden, können bis zu 200 Euro sparen. Zusätzlich winkt jenen ein Gratis Intellibook Tablet, die sich für drei Konferenztage registrieren.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -