Verknüpfung zu iMessage trennen – nun möglich
Kommentare

Endlich launcht Apple ein Tool, mit dem sich die Verknüpfung zu iMessage trennen lässt. Mit Deregister iMessage wird vermieden, dass bei dem Umstieg auf andere Betriebssysteme die Nachrichten verloren gehen.

Verbindung zu iMessage trennen

Ein Reddit User hat die erfreuliche Entdeckung gemacht und der Welt mitgeteilt. Still und leise launchte Apple ein Web-Tool, das die Telefonnummer des ehemaligen iOS Users nachträglich von iMessage trennt. Bis jetzt musste man sich vor dem Wechsel zu einem Smartphone mit einem anderen mobilen Betriebssystem aktiv von iMessage abmelden. Sonst blieb man nach dem Wechsel weiterhin als aktiver iMessage-Nutzer registriert, während Nachrichten nicht mehr empfangen werden konnten und somit ins Leere gingen.

Deregister iMessage

Deregister iMessage setzt diesem Problem zur Freude vieler Nutzer ein verspätetes Ende. Die iMessages werden plattformübergreifend als SMS an die Telefonnummer des Users weitergeleitet. Der Nutzer muss lediglich die verknüpfte Nummer und den Bestätigungs-Code in das Tool eintragen. 

Apple erntet Sammelklage 

Im Mai dieses Jahres hatte eine verärgerte Samsung-Nutzerin aus den USA eine Sammelklage gegen Apple eingereicht. Diese Entwicklung durfte der Grund für den Launch des neuen Dienstes gewesen sein. Seit geraumer Zeit steht Apple wegen der anhaltenden Probleme mit iMessage in der Kritik. Während Nutzer, die auf andere Plattformen umsteigen, keine Nachrichten mehr bekommen, erhalten die Versender der iMessages immer noch die Empfangsbestätigung. Ärger und Missverständnisse sind somit vorprogrammiert. Der neue Dienst wird sicherlich viele dankbare Nutzer finden. 

imessage

Screenshot: http://bit.ly/1pGck8T

 

 

Aufmacherbild: set of black scissors with cut lines on white background von Shutterstock/ Urheberrecht Mallinka1

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -