Versteckte Symbole bei iOS – das Flat Design kommt mit iOS 7 [Kommentar]
Kommentare

Apples hat mit seinen Innovationen das mobile Zeitalter entscheidend geprägt. Während sich das mobile Apple-Betriebssystem iOS technisch laufend weiterentwickelte, blieb das Design, das reale Gegenstände und Texturen wie Holz und Papier imitiert und Skeuomorphic Design genannt wird, relativ unverändert.

Versteckte Symbole bei iOS

Schließlich sollen User sich im Programm auf Anhieb zurechtfinden – ein Notizblock, der aussieht wie ein Notizblock scheint also Sinn zu machen. Allerdings sind manche Icons so detailreich, dass sie weder eindeutig, noch „ohne Firlefanz“ auskommen.

Nehmen wir das Beispiel des App Store Buttons: Wer weiß auswendig, welche Symbole darauf abgebildet sind? Ein Zirkel und ein Balken? Nein! Ein Bleistift, ein Pinsel und ein Lineal! Soviel zum Thema Eindeutigkeit.

Apple Facelifting

Während die iPhones und iPads immer schneller, schärfer, leichter und kleiner geworden sind, wurde am Design von iOS lediglich poliert. Schließlich hatte sich die Zielgruppe an den Look gewöhnt. Da will man ja niemanden verwirren. In den vergangenen Wochen hat sich aber ein Gerücht verbreitet, das immer wieder mit vermeintlichen Insider-Informationen angefacht wurde: iOS 7 soll ein radikales Facelifting erhalten.

Schluss mit überholten Textil- und Holzstrukturen! Die digitale Bildsprache, die von flachen und bunten Strukturen ohne Verläufen geprägt ist, soll endlich auch auf den mobile Apple-Geräten Einzug halten – Microsoft hat es mit Windows 8 bereits vorgemacht.

Wird sich Apple aber wirklich den Rang des Innovationsführers ausgerechnet von Microsoft ablaufen lassen? Wohl kaum.

Vielmehr können wir uns auf ein Redesign freuen, dass noch immer die edle Eleganz aufweist, für die Apple bekannt ist. Dafür wird Jonathan Ive, seines Zeichens Chefdesigner im Hause Apple, schon sorgen.

Schwarz-weiß oder bunt?

Die Community ist sich einig: iOS 7 bekommt ein Flat Design verpasst. Bei der Ausgestaltung des Konzeptes gehen die Meinungen auseinander: Die einen sagen, es wird knallbunt, andere hoffen, dass zukünftig die iPhone- und iPad-User mehr Möglichkeiten haben werden, ihr User Interface individuell zu gestalten. Wieder andere spekulieren gar über ein Schwarz-weiß-Design von iOS 7.

Letztere Behauptung klingt interessant, denn ein farbloses User Interface wäre wohl die radikalste Zäsur. Wie 9to5mac nun wenige Tage vor der Apple-Keynote auf dem WWDC in San Francisco erfahren haben will, soll iOS 7 vor allem in der Benachrichtigungszentrale oder im Kalender gänzlich auf Farben verzichten und lediglich in Grautönen daherkommen.

Welche Gerüchte sich am Ende bestätigen werden, ist unklar. Klar ist aber, dass Apple auf ein Redesign setzen wird, das trotz aller Schlichtheit noch so hochwertig sein wird, dass es auch auf dem Retina-Display gut zur Geltung kommt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -