Online Marketing

Video-Streaming 2015: 278 Mio. Euro Umsatz
Kommentare

Video-Streaming ist ein ganz großer Trend. Fast drei Viertel aller Internet-Nutzer streamen Filme und Video-Clips – Tendenz steigend. Kein Wunder also, dass auch die Werbeindustrie auf das Potenzial des Video-Streamings aufmerksam wird.

Der Umsatz mit Werbung im direkten Umfeld von Video-Streaming ist in Deutschland im Jahr 2014 um 17 Prozent auf 240,6 Millionen Euro gestiegen. Das berichtet der Digitalverband BITKOM auf Basis von aktuellen Daten des Marktforschungsunternehmens IHS Technology.

278 Millionen Euro Werbeumsatz

Der Werbemarkt sei zwar im Vergleich zum traditionellen Fernsehen derzeit noch relativ klein, werde aber in den kommenden Jahren weiter zweistellig wachsen. Den Prognosen zufolge wird der Werbeumsatz im laufenden Jahr erneut um 16 Prozent auf 278 Millionen Euro steigen.

Die wichtigsten Anbieter von werbefinanziertem Video-Streaming sind Video-Portale wie Youtube, Online-Portale wie Web.de, T-Online oder Yahoo! sowie die Webseiten der privaten Fernsehsender.

73 Prozent der Nutzer streamen

Dementsprechend entwickle sich Video-Sreaming zu einem boomenden Markt mit hochwertigen Inhalten, innovativen Erlösmodellen und eigenen Werbeformaten. Das unterstreicht auch der BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Das Potenzial sei enorm, da inzwischen fast drei Viertel (73 Prozent) der Internetnutzer in Deutschland Video-Streaming nutzen.

Berliner Startup JustWatch erkennt Potenzial

Das Berliner Startup JustWatch hat kürzlich seine gleichnamige Streaming-Suchmaschine gelauncht. Die Webseite gibt über das Film-Angebot verschiedener Streaming-Plattformen Auskunft.
Geld verdient das Berliner Startup als Marketing-Plattform für die Filmbranche.

Das Team um David Croyé, ehemals CMO bei kaufDA, bietet innovative und zielgerichtete Werbemöglichkeiten für das Filmmarketing an. Studios sowie unabhängige Filmemacher sollen damit die Kunden erreichen, die zu ihnen passen. Für Nutzer bedeutet das im besten Fall: weniger unpassende Werbung.

YouTube wird 10 Jahre alt

Der weltweit bedeutendste Wegbereiter des Videostreamings ist YouTube. Woran sich heute kaum noch jemand erinnert: Die Tochter des Suchmaschinenkonzerns Google wurde vor 10 Jahren, genauer gesagt am 14. Februar 2005, von den drei ehemaligen PayPal-Mitarbeitern Chad Hurley, Steve Chen und Jawed Karim mit der Aktivierung der Domain YouTube.com gestartet. Die Idee dieser mittlerweile weltberühmten Video-Sharing-Plattform kam ihnen Anfang 2005. Im November 2006 wurde YouTube für stolze 1,65 Milliarden US-Dollar von Google gekauft.

Das erste YouTube-Video hat eine Länge von 19 Sekunden und trägt den Titel “Me at the Zoo”. Zu sehen ist YouTube-Mitgründer Jawed Karim, der sich über die Elefanten im Zoo äußert: „Elefanten haben sehr sehr lange Rüssel und das ist cool.“ Mehr gibt es nicht zu sagen, wie auch Jawed Karim vor laufender Kamera gesteht. Aufgenommen wurde er von seinem Mitarbeiter Yakov Lapitsky.

Dominierten anfangs vor allem private Videos und jede Menge Trash das Angebot, haben sich das Portal – und seine zahlreichen Wettbewerber – längst zu einer ernsthaften Konkurrenz für das Fernsehen entwickelt.

 

Aufmacherbild: HILVERSUM, NETHERLANDS – FEBRUARY 14, 2014: Avatar is a 2009 epic science fiction action film directed, written, co-produced, and co-edited by James Cameron. The film is set in the mid-22nd century. via Shutterstock / Urheberrecht: Twin Design

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -