JavaScript

Videos der Ember.conf und Ember.js 2
Kommentare

Vom 3. bis 5. März hat die diesjährige Ember.conf in Portland stattgefunden. Videos der Vorträge stehen nun auf Youtube zur Verfügung.

In ihrer Keynote geben Yehuda Katz und Tom Dale einen Überblick über den aktuellen Stand des JavaScript-Frameworks und die weiteren Planungen für die Version 2.0, die im Sommer in einer ersten Beta-Version erscheinen soll.

Die neue Template-Engine HTMLBars wurde im Vergleich zum Vorgänger an einigen Stellen reduziert und deutlich beschleunigt. Das Projekt Ember Data, mit der sich die Anbindung an Datenbanken recht einfach und komfortabel vornehmen lässt, wird ebenfalls optimiert. So soll Ember Data in der kommenden Version die Synchronisation von Relationships unterstützen. Ferner soll der Standard json:api in Zukunft direkt unterstützt werden. Das Kommandozeilentool ember soll zukünftig viel stärker zum Einsatz kommen, um Ember.js-Projekte direkt über die Shell starten und verwalten zu können. Mit einem Fastboot genannten Verfahren wird die Ausführung der Applikation vom Browser auf den Server verlagert. Statt JavaScript liefert der Server dann statisches HTML aus, die Ausführung der Applikation wird über den URL gesteuert. Auf diese Weise ist es möglich, das Programm auch in einem Browser auszuführen, bei dem JavaScript ausgeschaltet wurde, oder gar nicht vorhanden ist.

Ember.js 2.0 soll sich als Summe der Innovationen darstellen, die mit den kommenden 1.x-Versionen schrittweise realisiert werden. Als Erscheinungstermin für die meisten Beta-Versionen der angesprochenen Werkzeuge wurde der 12. Juni dieses Jahres genannt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -