Webdesign-Surftipp: Der Louvre zeigt, wie es geht!
Kommentare

Es ist eines der bedeutendsten Museen der Welt und beherbergt die kostbarsten Relikte der Menschheitsgeschichte: Ein Besuch im Louvre zählt zum Standardprogramm eines jeden Parisaufenthalts. Weil das Museum angesichts seiner unzähligen Exponate aus allen Nähten zu platzen droht, hat man in den vergangenen Jahren angebaut, und so ist die neue Abteilung für islamische Kunst entstanden.

Passend zum futuristischen Neubau, hat die Museumsverwaltung dem neuen Trakt eine Website spendiert, die sich wirklich sehen lassen kann. Die im Single Page Design konstruierte Seite zeigt den Neubau auf großen Bildern. Der Besucher der HTML5-basierten Seite scrollt sich nach und nach durch die Inhalte, ohne Gefahr laufen zu müssen, verloren zu gehen. Schließlich sorgen eine Nummerierung am oberen Rand der Seite sowie eine Punkte-Navigation an der linken Seite für Orientierung.

Bei einem kleinen Detail droht der User aber dennoch verloren zu gehen: Wer sich weitere Detailbilder der Ausstellung in einem Bilder-Slider ansehen will, muss auf die kleinen gelben Punkte unter den Fotos klicken, denn wer auf die Bilder direkt klickt, wird enttäuscht – es passiert nämlich gar nichts. Abgesehen von diesem kleinen Detail im Slider lohnt dennoch ein Besuch auf der Website.

webdesign louvreQuelle aller Bilder Screenshot: Louvre Islamic Arts

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -