Surftipp

Webdesigner – Was sie sagen, was sie denken
Kommentare

Layouter und Webdesigner haben für alle Kundenanfragen eine passende Antwort und Beschönigung parat. Dass die nicht immer der vollen Wahrheit entsprechen, gehört zum Alltagsgeschäft. Eine Gegenüberstellung von Darstellung und Inhalt, worüber sich Designer und Kunden gemeinsam amüsieren können.

Absprachen zwischen Designern und Kunden sind für beide Seiten nicht immer einfach: Meinungsverschiedenheiten zur Optik, mangelndes Briefing, unzählige Korrekturläufe und vielerlei andere Kriterien können zu nervenaufreibenden Diskussionen führen. Natürlich bleiben dabei alle Beteiligten professionell und argumentieren zu ihrem Besten. Dass dabei dabei nicht immer die volle Wahrheit zur Sprache kommt, wissen beide Seiten. Hinter beschönigten Darstellungen stehen manchmal ganz andere Inhalte. Das beginnt meist schon beim Webauftritt des Designers.

Die unterhaltsame Wahrheit über die Arbeitsmoral

Heißt es dort etwa: „Wir sind eine angesehene Design-Agentur“, so steckt dahinter oft die Aussage: „Das bin ich, an meinem Laptop, zuhause, in meiner Unterwäsche.“
Dieses und 19 weitere Bekenntnisse hat nun die Plattform Creative Market für Designer-Vermittlungen in  unterhaltsamen Gegenüberstellungen gestalterisch aufbereitet. Die humorvolle Ehrlichkeit mit einem Fünkchen Kritik am Kundenverhalten dürfte auch gescholtenen Auftraggebern noch im Nachhinein ein Lächeln abgewinnen.
Den passenden Hashtag zu den Designer-Lügen gibt es bereits unter #designerlies auf Twitter.

Lüge: „Ich habe die ganze Nacht an dem Logo gearbeitet“
Wahrheit: „Ich hab das Logo um drei Uhr nachts noch schnell zusammengewürfelt – nach meinem Breaking Bad Marathon“

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -