webinale 2014: aktuelles Programm des Start-up Day
Kommentare

Vom 1. bis 4. Juni findet im Maritim proArte Hotel in Berlin die diesjährige webinale statt. Um den Teilnehmern einen besseren Durchblick zu ermöglichen, sind die Sessions in acht verschiedene Special Days gegliedert, die sich schwerpunktmäßig einem bestimmten Thema widmen.

Bei dem am 2. Juni stattfindenden Start-up Day bringt webinale potenzielle Gründer, erfahrene Unternehmer und Co-Founder zusammen, die ihre Erfahrungen miteinander teilen, Einblicke in die Höhen und Tiefen der Unternehmensgründung geben und voneinander lernen können.

„Gründer wollen kein Bullshit-Bingo, sondern handfestes Praxiswissen. Deshalb versorgen wir sie am Start-up Day mit hands-on-Vorträgen erfahrener Start-up-Experten, Diskussionsrunden mit erfolgreichen Gründern und Networking-Möglichkeiten mit potenziellen Co-Foundern“, berichtet Eric Lindig, Kurator des Start-up Days und Business Development Director bei webmagazin.de.

„Culture eats strategy for breakfast“ – Wer zahlt für’s Mittagessen?

„Culture eats strategy for breakfast“, meinen die Start-up-Experten Tamer El-Hawari (Project-A Ventures) und Till Achinger (Unternehmer-Berater) und fragen sich dabei: „Wer zahlt für’s Mittagessen?“. Unter dieser Fragestellung gehen sie mit den Teilnehmern auf die Erfolgsfaktoren von Start-ups ein und betrachten insbesondere die Teamqualität als wichtige Grundlage für den Erfolg von Unternehmen. Dabei erklären die Entrepreneurship-Experten, wie eine attraktive Unternehmenskultur entsteht und inwiefern Kultur und Reputation sich positiv auf die Entwicklung von Gründungen auswirken.

Digitale Tools für mehr Produktivität

Mit Senf & Heinemann gründeten die Medienexperten Jan-Hendrik Senf und Jan Heinemann ihr eigenes Unternehmen. Ihre Erfahrungen zum Einsatz digitaler Tools für Start-ups vermitteln sie auf der webinale.

„Wir führen durch Dienste, Tools und Methoden, mit denen Arbeitstage und Arbeitsabläufe sowohl effektiver als auch effizienter gestaltet werden können“, kündigen die Unternehmensgründer an und richten sich damit nicht nur, aber insbesondere an Start-ups.

Compliance vs. Usability, Conversion & Co – Wie Unternehmen trotz rechtlicher Klötze durchstarten können

Welche rechtlichen Hintergründe für Start-ups und insbesondere für Internet- und technologieorientiere Unternehmen von Bedeutung sind, zeigt der E-Commerce-Berater Tim Maiorino von der international tätigen Anwaltskanzlei Osborne Clarke.

Unternehmenskulturen unter Druck – was Wachstum mit uns macht

Neben rechtlichen Grundlagen gewinnt laut IT-Projektcoach Judith Andresen gerade bei wachsenden Firmen auch die eigene Unternehmenspolitik an Relevanz.

„Mit dem Wachstum kommt die ‚Professionalisierung’. Rollen und Hierarchien werden gefunden, dabei erstarrt das Unternehmen. An Stelle von Spaß gibt es Politik“, berichtet die Unternehmensberaterin.

Wie Leichtigkeit und Spaß auch bei stark wachsenden Unternehmen erhalten werden, zeigt sie im Vortrag „Unternehmenskulturen unter Druck – Was Wachstum mit uns macht“.

Wenn aus Werbung Content wird – Native Advertising im digitalen Werbemarkt

„Mit seinem Berliner Start-up plista ist Dr. Dominik Matyka innerhalb von fünf Jahren zum deutschen Marktführer im Bereich Content-Werbung aufgestiegen“,

kündigt Eric Lindig, Kurator des Start-up Days, den Vortrag des erfolgreichen Entrepreneurs an. Unter dem Titel „Wenn aus Werbung Content wird – Native Advertising im digitalen Werbemarkt“ erörtern Eric Lindig und Dr. Dominik Matyka im Gespräch die Erfolgsgeschichte von plista und gehen dabei unter anderem auf die Entwicklungen des digitalen Werbemarkts ein.

Start-up Insights

Einen bunten Überblick an Start-up-Erfahrungen vermittelt Florian Müller, Softwarearchitekt, Gründer und Kolumnist der Reihe „Start-up Insights“. Im Fokus stehen dabei Praxisbeispiele, um sowohl die Höhen als auch Tiefen von Start-up-Projekten genauer zu hinterfragen und daraus wertvolle Tipps für Unternehmer abzuleiten.

Nach vollendetem Vortragsprogramm lädt der Kurator des Special Days zum „Recap: Diskussion mit den Speakern des Start-up Days“.

Sonderpreis für Start-up Day 

Da sich der Start-up Day insbesondere an junge Gründer und die, die es werden wollen, richtet, bietet der Veranstalter Software & Support Media Group den Special Day zum Sonderpreis von 149 Euro an. Wenn Euch die Themen interessieren und Ihr dabei sein wollt, könnt Ihr Euch hier für die webinale 2014 anmelden.  

Das komplette Programm der webinale sowie alle weiteren Infos rund um die Konferenz findet Ihr hier

Aufmacherbild: Back view of businessman drawing sketch on wall von Shutterstock/ Urheberrecht Sergey Nivens

 

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -