WebKit: Apple verbessert Javascript-Leistung in Safari
Kommentare

Apple arbeitet derzeit an einem Update für Safari, das die Javasript-Engine im Browser weiter beschleunigen soll, wie mehrere Tech-Medien berichten. Dadurch sollen vor allem webbasierte Anwendungen in Javascript deutlich schneller geladen werden. Apples Browser basiert auf der Open Source HTML-Rendering-Engine WebKit. Die Betaversionen von WebKit geben einen Ausblick auf kommende Safari-Updates. Das kommende trägt den Namen „FTLJIT“ und beschleunigt die Javascript-Engine von WebKit so weit, dass Safari Google Chrome überholt. Das ergaben Benchmarks der Seite AreWeFastYet. WebKit bleibt danach aber immernoch hinter Firefox mit asm.js zurück. Das Update wird höchstwahrscheinlich mit der kommenden Version von OS X 10.10 vorgestellt. 

Während Chrome, Firefox und Opera alle paar Wochen einen Versionssprung machen und dort regelmäßig an den Engines geschraubt wird, lässt sich Apple mit den Updates für Safari häufig länger Zeit. Javascript ist die Grundlage von dynamischen Websites. Von den Engine-Optimierungen profitieren aber weniger Webseiten wie Facebook oder Google, sondern eher Webanwendungen, die auf Javascript basieren, so wie 3D-Spiele und Emulationen.  

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -