WebRTC: Firefox telefoniert mit Chrome [Video]
Kommentare

Es geht! Mozilla und Google feiern in einem Blog-Duett die erste gelungene Cross-Browser-Verbindung via WebRTC (Real-Time Communication). Erst neulich wurde das schon länger in der Entwicklung befindliche Protokoll in Firefox 18 implementiert. Das erste Telefonat desselben mit Chrome wurde aufgezeichnet:

Damit ist man dem (vermutlichen) Ziel schon erheblich näher gekommen, Zusatzsoftware wie Skype oder Flash-Plugins dem Alteisen zuzuführen. Denn das neue Protokoll ermöglicht neben Videochats auch Dateitransfers. Parallele Chats ließen sich über die bereits gut etablierten WebSockets realisieren (Details dazu im Mozilla Blog).

Wer den Cross-Browser-Chat zuhause ausprobieren möchte, der muss auf instabile Builds von Firefox oder Chrome zurückgreifen, die aufeinander abgestimmt wurden (Details dazu im Chromium-Blog). Die Links dazu findet Ihr unter dieser Meldung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -