WhatsApp Charging Hoax: 37 Cent pro Nachricht
Kommentare

Mehr und mehr Kettenbriefe tummeln sich auf WhatsApp und erstaunlicherweise haben noch immer nicht alle Nutzer verstanden, dass es sich bei diesen um einen Hoax handelt. Im englischsprachigen Raum geht mal wieder eine Nachricht herum, diesmal vom WhatsApp Gründer „David D. Suretech“ höchstpersönlich.

Totaler Quatsch natürlich, denn die App haben wir nicht ihm, sondern Brian Acton und Jan Koum zu verdanken. Wer das nicht schon lange weiß, könnte es innerhalb kürzester Zeit per Google erfahren – eine Option, auf die viele lieber verzichten und den Spam stattdessen schnurstracks weiterleiten. Denn David D. Suretech warnt davor, dass man als „inactive user“ in Zukunft 37 Cent pro Nachricht hinblättern muss.

Um hingegen den Status eines „frequent user“ zu ergattern, muss man mit mindestens zehn Usern chatten – und somit den Kettenbrief an diese Anzahl an Kontakten weiterleiten.

Wie bei – leider – jedem WhatsApp Hoax zuvor, verbreitet sich David D. Suretechs Warnung wie ein Lauffeuer. Das spiegelt sich mitunter in den Tweets sowohl verunsicherter, als auch nur noch genervter User wieder. 

Und mal wieder gilt: Bitte leitet diese Nachricht nicht weiter! Natürlich handelt es sich nicht um eine Nachricht vom WhatsApp Gründer und natürlich kann man durch das Weiterleiten nerviger Nachrichten keine zusätzlichen Kosten verhindern. Manchmal ist wer googlen kann, doch klar im Vorteil.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -