WhatsApp-Bug bei Android-Geräten

WhatsApp-Fehler – Absturz durch Nachricht verursachen
Kommentare

Durch einen Bug bei WhatsApp, Android Version 2.11.431, können Chats durch verschickte, 2000 Zeichen große Nachrichten bewusst gelöscht werden.

Zwei indische Schüler haben offenbar einen Programmierfehler bei WhatsApp entdeckt, der Android-Betriebssysteme der Version 2.11.431 und .432 betreffen soll, und es ermöglicht, den Messenger des Adressaten bewusst zum Absturz zu bringen.

Video zeigt Absturz durch manipulierte Nachricht

In einem Beweisvideo veranschaulichen die beiden, wie eine etwa 2000 Zeichen große Nachricht (2 Kb) beim Empfänger WhatsApp abstürzen lässt, sobald dieser, die Nachricht öffnen will. Nicht nur der jeweilige Chat könne dabei nicht mehr geöffnet werden, sondern auch die gesamte vorherigen Konversation gehe dadurch verloren, heißt es bei The Hacker News. Bisher lasse sich das Problem nämlich nur dadurch lösen, indem der gesamte Verlauf gelöscht werde.

Chats können komplett gelöscht werden

Die WhatsApp-Lücke könnte durchaus ärgerlich werden, wenn so ganze Gruppeninhalte verloren gingen. Aber auch einzelne Kontakte lassen sich offenbar durch den Bug löschen. Bis der Programmierfehler von den Entwicklern behoben ist, werden wohl noch einige versehentliche aber auch bewusste Löschvorgänge passiert sein.

Bug bisher nur bei Android nachgewiesen

Bei iOS und Windows 8.1 sind laut The Hacker News noch keine vergleichbaren Probleme aufgetaucht. Android-User mit den Version 2.11.431 und 2.11..432 sollten also auf mögliche Abstürze gefasst sein.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -