WhatsApp–Location faken: So geht’s
Kommentare

WhatsApp wird derzeit weltweit von rund 400 Millionen Usern genutzt und gehört damit zu den erfolgreichsten Apps weltweit. Mit der beliebten App kann man nicht nur Texte versenden, sondern auch Bilder, Videos und Tonaufnahmen verschicken.

Eine Funktion, die weniger häufig genutzt wird, ist die Möglichkeit den aktuellen Standort zu versenden.

Ein gefundenes Fressen für Kontrollfreaks: So kann es durchaus vorkommen, dass die eifersüchtige Freundin oder der arglistige Vorgesetzte den Standort des WhatsApp-Nutzers einfordert.

Wer sich aber nicht allzu tief in die Karten schauen lassen will, kann die Bitte entweder ausschlagen oder einen fingierten Standort versenden. Achtung! Leider funktioniert dieser Trick nur bei Android-Geräten – nicht bei iPhones oder iPads. 

1. Zunächst müsst Ihr Euren Google-Standort deaktivieren.
2. Anschließend geht Ihr in den Menüpunkt „Einstellungen“ und von dort aus in die Entwickleroptionen.
3. Dort findet Ihr die Einstellung „Falscher Standort zulassen“, hier müsst Ihr ein Checkhäkchen setzen.

whatsapp location
Screenshot: WhatsApp für Android

4. Nun müsst Ihr aus Google Play eine App installieren, die gefakte Standorte generiert. In Google Play finden sich dafür einige kostenlose Applikationen. Für unseren Test haben wir die App Fake GPS location verwendet.

whatsapp location Screenshot: WhatsApp für Android

5. Suche Dir eine Location aus, bei der Du gefunden werden willst.
6. Wenn Du nun Deinen Standort per WhatsApp versendest, greift die App automatisch auf die von Dir festgelegte Position zu.

Hier findet Ihre weitere WhatsApp-Tricks, wie beispielsweise die Antwort auf die Frage, ob ein WhatsApp-Häckchen bedeutet, dass eine Nachricht bereits gelesen wurde.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -