WhatsApp plant Abo für iPhones
Kommentare

WhatsApp-User müssen in letzter Zeit einige unangenehme Nachrichten ertragen: Nachdem für die beliebte Instant-Messaging-App bei Android-Geräten eine Jahresgebühr eingeführt wurde, droht nun iOS-Usern dasselbe Schicksal.

Wie Techcrunch berichtet, sollen iOS-User künftig statt einer einmaligen Gebühr von 0,89 Euro, eine jährliche Gebühr in Höhe von 0,99 Dollar entrichten. Damit ändert WhatsApp sein Geschäftsmodell grundsätzlich und versucht, aus seiner Beliebtheit und gewachsenen Kundschaft Kapital zu schlagen. Obwohl viele iPhone-User noch immer das Apple-eigene und kostenfreie iMessage nutzen, ist WhatsApp auch auf iOS-Geräten sehr beliebt. Es ist eine kostengünstige SMS-Alternative, und man erreicht damit Kontakte, die selbst kein iOS nutzen.

WhatsApp bietet neben Android und iOS auch Apps für BlackBerry OS, Symbian, Windows Phone 7, Windows Phone 8 und Meego an.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -