WhatsApp und E-Plus stellen WhatsAll vor
Kommentare

WhatsApp und E-Plus haben ihren gemeinsamen Tarif vorgestellt. Die Konditionen stehen, die SIM-Karten liegen bereit. Der WhatsApp-SIM-Tarif von E-Plus basiert auf dem geläufigen 9-Cent-Modell. Das heißt, man zahlt einmalig 10 Euro für die SIM mit zehn Euro Startguthaben und zusätzlich neun Cent pro Anruf und SMS ins deutsche Inland. Der Datenverkehr wird seperat pro Megabyte abegrechnet. 1 MB kostet dabei 24 Cent. Ein Datenverbrauch von 100 MB innerhalb Deutschlands würde demnach stolze 24 Euro kosten. ABER: Der Traffic, der durch WhatsApp entsteht, bleibt kostenlos – das gilt auch für den Versand von Dateien und Fotos über den Messenger.

Zusätzlich lässt sich die sogenannte „Whatsall-Option“ dazubuchen. Dabei handelt es sich um eine Datenflat mit insgesamt 600 flexibel einsetzbaren Einheiten. Eine Einheit entspricht einem Megabyte Datenverkehr im Internet, einer SMS, oder einer Minute eines Telefongesprächs ins deutsche Netz.

Der neue Tarif ist jetzt nicht die Revolution, mit der E-Plus wirbt. Interessant ist er mit Sicherheit für Menschen, die ihr Leben ohne WhatsApp nicht mehr auf die Reihe bekommen. Das könnte sich ändern, sobald kostenlose Internettelefonie zum regulären WhatsApp-Feature wird. Wirklich interessant ist, dass WhatsApp nun auch als Provider in Erscheinung tritt. Für alle, die ihr Internet unabhängig von WhatsApp nutzen wollen, wird es wohl eher sehr, sehr teuer. Wer dennoch bestellen will – hier gibt’s die entsprechende SIM. Sie kostet einmalig 10 Euro inklusive 10 Euro Startguthaben. Alle Infos zum Tarif gibt es hier zum Nachlesen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -