WM-Halbfinale: Deutschland demütigt Brasilien – Twitter dreht durch
Kommentare

Wer hätte gedacht, dass Deutschland Brasilien in Belo Horizonte mit 7:1 überrollt? Das gestrige WM-Halbfinale war wohl eines der skurrilsten Matches in der Geschichte der Fußball-Weltmeisterschaft. Fünf Treffer der deutschen Elf fielen bereits in der ersten Halbzeit. Müller, Klose, Kroos, Kroos, Khedira. In der zweiten Halbzeit legte dann André Schürrle mit zwei weiteren Treffern nach. Gegen Brasilien, in Brasilien – unglaublich. Ohne zu übertreiben wird dieses WM-Halbfinale in die Geschichtsbücher eingehen, auch wenn „Das Wunder von Belo“ doch sehr nach Hundename klingt.

Die internationale Sportpresse nimmt sich dem deutschen Sieg gegen die Brasilianer lautstark an. Die brasilianischen Zeitungen sprechen vor allem von „Humillacao“ (Demütigung), die spanische AS titelt „Massaker“, USA Today wechselt sogar die Sprache und schreibt einfach „Oh! Mein! Gott!“, während der deutschen BILD die Worte fehlen. 

Meistgetwittertes Sportereignis aller Zeiten

Auf Twitter ist ein regelrechtes Gewitter losgebrochen. Das gestrige Halbfinale ist mit 35,6 Millionen Tweets das meistgetwitterte Sportereignis in der Geschichte des Kurznachrichtendiensts. Die Brasilianer kommen nicht gut weg bei der Sache. Neben den Demütigungen im Stadion (Standing Ovations für die deutsche Elf vonseiten der brasilianischen Fans, 1:7, Pfiffe gegen Fred und Kollegen), sind inzwischen jede Menge Memes und Kommentare auf Twitter veröffentlicht worden, welche die Brasilianer noch tiefer im Boden versinken lassen dürften. Auch Neymars Sponsoring-Deal mit 7Up erscheint nun in ganz neuem Licht. Hier eine kleine Twitter-Schau:

Aufmacherbild: FORTALEZA, BRAZIL – June 21, 2014: Klose of Germany celebrates during the World Cup Group G game between Germany and Ghana at Estadio Castelao. No Use in Brazil. via Shutterstock / Urheber: AGIF

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -