WordPress 3.7 Nightly: Jetzt mit Auto-Updates
Kommentare

Es ist so weit. Nichts soll mehr im Weg stehen, WordPress dauerhaft in eine sichere Blog-Engine zu verwandeln. Mit dem Changeset #25598 wurde der entscheidende Commit gemacht, der die unlängst von Lead Developer Andrew Nacin angekündigten Automatic Core Updates [#22704] aktiviert. Damit werden künftig alle sicherheitsrelevanten Bugfix Updates (wie etwa von 3.7.0 auf 3.7.1) ohne Nachfrage installiert. Erst bei Feature Upgrades (von 3.7.x auf 3.8.0) wird aus Rücksicht auf Breaking Changes auf die Freigabe durch den Administrator gewartet.

Für die Automatic Core Updates in WordPress gibt es allerdings einige Voraussetzungen, damit sie funktionieren: WordPress-Installationen, die auf FTP-Updates eingerichtet sind, lassen sich nicht durch den neuen Updater auf dem aktuellen Stand halten. Auch SVN oder GIT Checkout gelten als Ausschlusskriterium. In der jüngsten Ankündigung werden weitere Kriterien aufgelsitet:

  1. If the install uses FTP for updates (and prompts for credentials), automatic updates are disabled
  2. If the install is running as a SVN or GIT checkout, automatic updates are disabled
  3. If the constants DISALLOW_FILE_MODSAUTOMATIC_UPDATER_DISABLED, or, WP_INSTALLING are defined, automatic updates are disabled
  4. If the constant WP_AUTO_UPDATE_CORE is defined as false, automatic updates are disabled
  5. Your WordPress install also needs to be able to contact WordPress.org over HTTPS connections, so your PHP install also needs OpenSSL installed and working
  6. Wp-Cron needs to be operational, if for some reason cron fails to work for your install, Automatic Updates will also be unavailable

Wer den automatischen Updates nicht traut, der kann das Feature in der wp-config.php über den Zusatz define( ‚AUTOMATIC_UPDATER_DISABLED‘, true ) deaktivieren. Umgekehrt lassen sich standardmäßig deaktivierte Plug-in-, Theme- oder Core-Updates aktivieren, wenn man dies tatsächlich verantworten will.

Die Automatic Core Updates in WordPress lassen sich schon heute testen, indem man ein nicht SVN-verwaltetes Checkout des Entwickler-Stammes von WP 3.7 erstellt. Besucht man die Website dieser Installation regelmäßig, sollte der Cron Job im Hintergrund automatisch starten und gegebenenfalls Updates herunterladen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -